• Di
    16
    Dienstag 16.9 - Dachterrasse - Bachata | Blues | Pop | Soul
    Bee Johnson Unplugged
  • Mi
    17
    Mittwoch 17.9 - Dachterrasse -
    Dachterrasse geöffnet
  • Do
    18
    Donnerstag 18.9 -
    SCHUBladen & Modeflohmarkt präsentiert von Schub...
  • !
    Am Freitag 12.09 eröffnet Herr Wiegand seine Bude bei uns auf dem Vorplatz
    Herr Wiegand - Wurscht Life Balance
  • Dachterrasse
    Konzert
    Di
    16
    Dienstag 16.9 - Dachterrasse - Bachata | Blues | Pop | Soul
    Bee Johnson Unplugged
    • Hinterhof Dachterrasse ab 17:00 Uhr | Konzert ab 19:30 Uhr
    •  

      Mit der im Herbst erscheinenden EP Gambler gewährt das Ausnahmetalent Bee Johnson erstmals einen stimmgewaltigen Einblick in sein musikalisches Schaffen. Mit spielender Leichtigkeit bewegensich die Eigenkompositionen zwischen Soul, Rap und Pop. Getragen von einer hochkarätigen Band nutzt Brendon "Bee" Schoen Johnson seine beeindruckende Stimmfarbe, um den Liedtexten ein packendes Eigenleben einzuhauchen.
      Soul aus der Schweiz - das klingt zunächst wie Wasser in der Wüste. Doch genau diese erfrischende Abwechslung bieten Bee Johnson & Band. Mit dem aktuellen Programm "Gambler" schaffen die Künstler eine musikalische Oase, die alle Facetten des Lebens wiederspiegelt. Im Herzen bleibt Bee Johnson seinen südafrikanischen Wurzeln treu und interpretiert klassische Soul-Emotionen wie Melancholie, Freude, Kraft, Liebe, Hass und Sehnsucht auf sehr persönliche und gefühlvolle Art völlig neu. Seine soulige Stimme meistert höchste Töne aus dem Pfeifenregister, Rap-Einlagen, Runs und Falls, die das Publikum mitreißen. Inspiriert vom Sound der Motown-Generation setzen Bee Johnson & Band einen bemerkenswerten Gegenakzent zu den gängigen synthesizerlastigen Strömungen der Gegenwart und bleiben dabei trotzdem für ein breites Publikum zugänglich.

      Auf der Hinterhof Dachterrasse treten Bee Johnson & Band in einer speziellen Unplugged-Formation auf.

    • Eintritt: Frei | Kollekte
  • Dachterrasse
    Mi
    17
    Mittwoch 17.9 - Dachterrasse -
    Dachterrasse geöffnet
    • Hinterhof Dachterrasse ab 17:00 Uhr
    • Eintritt: Frei
  • Dachterrasse
    Club
    Do
    18
    Donnerstag 18.9 -
    SCHUBladen & Modeflohmarkt präsentiert von Schubkultur
    • Hinterhof Dachterrasse ab 17:00 Uhr | Hinterhof Bar & Modeflohmarkt ab 18:00 Uhr
    •  

      Schubkultur lädt erneut zu einer Ausgabe des beliebten Modeflohmarktes. Auf der Hinterhof Dachterrasse und in der Hinterhof Bar locken sowohl Secondhand Klamotten wie auch allerlei Selbstgemachtes und selbst Entworfenes. Hergestellt in heimischen Stuben und kleinen Ateliers, mit viel Liebe zum Detail.

      Von Schmuck, Kleider über Accessoires ist alles vertreten.
      Für Leute die das Besondere schätzen und alle Freunde der Nachhaltigkeit.

      Bei schlechtem Wetter findet der Markt in der Bar und im Foyer statt.

      Food von argentinischem Gaucho-Grill

      Standmiete: 10 Franken (Flohmi) und 30 Franken (Neuware) pro Laufmeter (1x1m)
      -> Standutensilien (Tisch, Deko, Licht, Verlängerungskabel) ist Sache der Teilnehmer.

      Anmeldung: info@schubkultur.ch

      Kontakt

      Verein Schubkultur
      Tanja Canonica und Dascha Lüscher
      www.schubkultur.ch
      info@schubkultur.ch
      Tel. 078 868 08 04

    • Eintritt: Frei
  • Dachterrasse
    Fr
    19
    Freitag 19.9 - Dachterrasse - Disco | Electronica | House
    Honoree
    • Hinterhof Dachterrasse ab 17:00 Uhr
    • Honoree (Gelbes Billett Musik) | Basel
    • Eintritt: Frei
  • Club
    Fr
    19
    Freitag 19.9 - clubDER200 - Disco | House | Techno
    Manamana (Kann Records | Leipzig) all night long
    • Hinterhof Bar ab 23:00 Uhr
    • Manamana aka Map.ache & Sevensol (Kann Records, Nachtdigital) | Leipzig
    • clubDER200 meets Kann Records

      Manamana: Diese Konsonanten-Vokale-Abfolge dürfte der breiten Öffentlichkeit vor allem wegen der Muppet Show ein Begriff sein, dem eingefleischten Elektroniker hingegen geht das clubbende Herz auf, wenn ihm Manamana ans Trommelfell dringt. Manamana ist der Name der Kreativbeziehung zwischen Map.ache und Sevensol vom Leipziger Jubilier-Imprint Kann Records, einem Plattenlabel, das zur Hinterhof Bar’schen Musikmission passt wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge. Manamana kombinieren jede Menge elektronisches Know How mit noch mehr Hingabe zum Dancefloorigen und zählen zu jener Garde Plattendreher, die ihr Publikum am liebsten die ganze Nacht lang über die Tanzfläche scheuchen. “Wenn sie wollen, dann können sie auch” dachte sich da der clubDER200 und überlässt Manamana folgerichtig die Turntables und zwar solo und all night long, wie der Experte sagt. Wer sich auf diese Nacht vorbereiten möchte, der führt sich bestenfalls den Groove Mag-Podcast von Manamana zu Gemüte, den sie vor dem Nachtdigital Festival, das sie tatkräftig mitorganisieren, aufgenommen haben - und der Laptop wird zum Festival.

      Denn House kann so Leipzig sein...

      Eintritt: 18.- CHF

  • Dachterrasse
    Sa
    20
    Samstag 20.9 - Dachterrasse - Disco | Electronica
    ROOF - Open Air Party
    • Hinterhof Dachterrasse ab 14:00 Uhr
    • Similar Disco (Disco but different) | Basel
    • Princess P (Dolce, RBMA) | Bern
    • Tanzen auf der Dachterrasse unter freiem Himmel.

      Gut Ding will Weile haben. Seit unseren Anfängen werden wir sporadisch (will heissen: Des Öfteren) darauf aufmerksam gemacht, dass sich unsere Dachterrasse hervorragend zur Durchführung einer Outdoor-Party mit reichlich Beschallung eignen würde...Es ist soweit!

      Nach einer langen Phase des Evaluierens, Argumentierens und bisweilen auch Lamentierens haben wir zu bester Letzt die Bewilligung für eine Open Air-Party im lupenreinen Sinn des Ausdrucks erhalten und nun freuen wir uns riesig auf eine Freihimmelfete mit Dir!


      Damit dieser glorreiche Samstagnachmittag zum Sunset-Happening avanciert, wird das Ganze mit einem Soundsystem mit reichlich Druck garniert und, wie immer auf Dachterrasse, mit einem „Gratiseintritt für alle!“-Schild behängt und bereits um 14 Uhr (bis 22 Uhr, anschliessend regulärer Barbetrieb ) gestartet. Cocktails gibt’s selbstverständlich auch und wer zwischendurch was Leckeres für die Beisserchen braucht, der hält sich an die Fleischereien samt Beilagen von Che Que Lomo.

      An den Reglern stehen Princess P und Similar Disco!

      von 14.00 - 22.00 Uhr (anschliessend regulärer Barbetrieb bis 01.30 Uhr), Eintritt Frei (Achtung: Platz ist beschränkt!)

    • Eintritt: Frei
  • Club
    Sa
    20
    Samstag 20.9 - The Circle - Ambient | House | Techno
    The Circle
    • Hinterhof Bar ab 23:00 Uhr
    • Phon.o (50 Weapons ) | Berlin
    • Féline & Jaona (Bon Voyage ) | Basel
      Jamie Shar (Balztanz, Space Trip Future) | Basel
      miniCLUB Wonderland
    • Der innere Kreis.

      Viel ist oft zuviel. The Circle ist eine Eventreihe, die eigentlich gar nicht als solche bezeichnet werden kann, ausser man denkt in einem grosszügigeren (Zeit-)Rahmen als nachtlebenseitig üblich - maximal einmal jährlich muss genügen. Tut es eigentlich ganz und gar nicht (genügen), denn The Circle repräsentiert eine Säule des Clubbings, die heutzutage leider viel zu kurz gerät… die des Miteinanders, des Feierns mit Familiärcharakter für Erwachsene. Um all das hinzukriegen braucht es natürlich erstmal eine entspannte Atmosphäre samt reichlich Chillout-Zubehör und -Attributen. Dann müssen Gastgeber in die Pflicht genommen werden, welche die Sturm- und Drangjahre deckentropfender Afterhours samt morgensonniger Pupillenerweiterung weitgehend hinter sich gelassen haben, die aber nach wie vor eine ordentliche Party zu schätzen wissen. John und Danielle Bürgin zählen zu dieser (gar nicht mal so raren) Spezies und die Geschwister verfügen darüber hinaus über einen exquisiten Musikgeschmack, was sich auch im Line Up niederschlägt: Jamie Shar macht den Anfang und Phon.o vom Modeselektor/ Moderat-Label 50 Weapons, wird ebenfalls ein Set zum Besten geben und dann stellen sich Bürgin & Bürgin als Féline & Jaona natürlich auch noch selbst an die Turntables.

      Dress nice and glittery.

      Es wird zauberhaft.

  • Dachterrasse
    So
    21
    Sonntag 21.9 - Dachterrasse - Argentinische Folklore | Tango
    ¡Che, que fiesta!
    • Hinterhof Dachterrasse ab 14:00 Uhr | Grill ¡Che, que lomo! ab 14:00 Uhr
    • Artista Argentina
    •  


      Argentinien ist nicht so weit weg, wie alle denken......
       
      Der Argentinische Grill ¡Che, que lomo! organisiert während der Sommermonate Events, die Argentinische Kultur in Basler Herzen bringen und zwar jeden letzten Sonntag im Monat. Liebhaber Argentinischer Weine, Gastronomie und Musik (Folklore & Tango) werden hier ihre helle Freude haben. Die Hinterhof Dachterasse und der Argentinische Grill ¡Che, que lomo! bieten das perfekte Ambiente, nicht nur für Familien, sondern schlicht für alle, die ein Stück Argentinien geniessen möchten. Argentinische Live-Musiker spielen, auf dem Grill brutzelt ab 14 Uhr das Fleisch und ab 18 Uhr gibt´s auch noch die passende Musik dazu - ein unvergesslich authentisches Argentinien-Erlebnis ist also garantiert.

      Anstatt eines Eintrittspreises gibt´s jeweils eine Kollekte für die Künstler.

    • Eintritt: Frei | Kollekte
  • Dachterrasse
    Mo
    22
    Montag 22.9 -
    Dachterrasse geschlossen
    • Wir sind morgen wieder für euch da!

  • Dachterrasse
    Di
    23
    Dienstag 23.9 - Dachterrasse -
    Dachterrasse geöffnet
    • Hinterhof Dachterrasse ab 17:00 Uhr
    • Eintritt: Frei
  • Dachterrasse
    Mi
    24
    Mittwoch 24.9 - Dachterrasse -
    Dachterrasse geöffnet
    • Hinterhof Dachterrasse ab 17:00 Uhr
    • Eintritt: Frei
  • Dachterrasse
    Do
    25
    Donnerstag 25.9 - Dachterrasse - Disco | Electronica | House
    Féline & Miajica
    • Hinterhof Dachterrasse ab 17:00 Uhr
    • Féline (Bon Voyage, Viva con Agua ) | Basel
    • Miajica (Huntleys & Palmers, LGDZ, New Kanada) | Basel
    • Eintritt: Frei
  • Dachterrasse
    Fr
    26
    Freitag 26.9 - Dachterrasse - Disco | Electronica | Funk | Tropical Cosmic
    Dachterrasse Closing
    • Hinterhof Dachterrasse ab 17:00 Uhr
    •  


      Farewell, good bye, adieu und auf Wiedersehen.

      Es war kein Sommer, nein. Es war ein April. Ein vier Monate anhaltender April voller Regen, mit Temperaturen wie im Oktober und grau statt blau. Gut gab’s in diesen Monaten die Hinterhof Dachterrasse, die Enklave des Sommersonnenscheins in Basel. Hier war Côte, Riviera und Copa auch wenn Petrus so ganz und gar nicht mitgespielt hat, hier war argentinischer Grill wie an der Pazifikküste und hier haben die Cocktails geschmeckt wie am Strand von Bora Bora. Kurzum: Auch wenn der Sommer über weite Strecken gekniffen hat… die Hinterhof Dachterrasse-Gäste hatten immer Sonne im Herzen. Diesem stoischen Gutelaunetum gebührt Dank und zwar in Form einer ordentlichen Dachterrasse-Verabschiedung und ebendies ist das hier.

      ...und möge im Sommer 2015 auch Petrus wieder gute Laune haben. Bitte.

    • Eintritt: Frei
  • Club
    Fr
    26
    Freitag 26.9 - Dachterrasse Closing Afterparty - Disco | Electronica | House | Techno
    Acid Pauli (Crosstown Rebels, Bar25 | Berlin)
    • Hinterhof Dachterrasse ab 17:00 Uhr | Hinterhof Bar ab 23:00 Uhr
    • Acid Pauli (Clown and Sunset, Crosstown Rebels) | Berlin
    • Miajica & Dario Rohrbach (Alma Negra) | Basel
      miniCLUB:
      DerZensor & DJ Pat (Betamax, IndieNet.ch, Unterm Strich) | Basel, Zürich
    • Wer hat an der Uhr gedreht, ist es wirklich schon so spät.

      Offener Brief an den Sommer: “Farewell, Sommer 2014, farewell… eine Schönheit warst Du nicht wirklich, sondern ein launiges Biest, unberechenbar und teilweise gar etwas zynisch. Dennoch hast Du uns viele sonnige Tage geschenkt, an denen wir alle gemeinsam unter dem blauen Basler Himmel sassen, uns argentinisches Fleisch einverleibt und an denen wir unzähligen inspirierenden und verträumten Konzerten, Poetry Slams und DJ-Sets gelauscht haben. Es war schön. Nicht immer, aber doch oft”.

      Die Hinterhof Dachterrasse verabschiedet sich heute in Richtung 2015. Damit aus dem weinenden und dem lachenden Auge zwei feiernde werden, wurde anlässlich der grossen DT Closing-Festivität Notwists Acid Pauli verpflichtet, der den Hinterhof Bar-Liebhabern nun wirklich kein Unbekannter mehr ist. Martin  Gretschmann alias Acid Pauli ist nicht nur Mitglied bei der oberbayrischen Indieband Notwist, nein: Acid Pauli ist auch eine Riesennummer. Freundlich,  gelassen und total entspannt: Hier kommen die Hip Hop-Beats, die Houseknaller und gar die Tango-Sprenkel aus den Boxen wie ein guter, alter Freund der nur mal Hallo sagen möchte und dann doch ein paar vergnügliche Stunden lang bleibt. Acid Paulis Musik besteht aus unzähligen Samples, die sich zu einem kompakten Ganzen vereinen und die zwischen tonnenschweren Bässen, die einfallen wie die Hunnen, und sphärisch-leichten Klängen pendeln. Dass sein Debütalbum namens „MST“ bei Nicolas Jaars Label erschienen ist, ist nicht grosse Ehre sondern
      banale Logik.

      Miajica (Huntley’s & Palmers, New Kanada) & Dario Rohrbach (Gelbes Billett Musik), die als Teil der Alma Negra-Crew auch noch andere musikalische Wege beschreiten, komplettieren das Mainflooring, während DerZensor und DJ Pat den miniCLUB mit Betamax’scher Gitarrenmusik beschallen.


      VVK-Tickets gibt es via Starticket!

  • Dachterrasse
    Sa
    27
    Samstag 27.9 - Dachterrasse - Disco | Electronica | House
    Dachterrasse Closing
    • Hinterhof Dachterrasse ab 17:00 Uhr
    • Jamie Shar (Balztanz, Space Trip Future) | Basel
    • Liebkind (Fukuro Records, Space Trip Future) | Basel
    • Farewell, good bye, adieu und auf Wiedersehen.

      Es war kein Sommer, nein. Es war ein April. Ein vier Monate anhaltender April voller Regen, mit Temperaturen wie im Oktober und grau statt blau. Gut gab’s in diesen Monaten die Hinterhof Dachterrasse, die Enklave des Sommersonnenscheins in Basel. Hier war Côte, Riviera und Copa auch wenn Petrus so ganz und gar nicht mitgespielt hat, hier war argentinischer Grill wie an der Pazifikküste und hier haben die Cocktails geschmeckt wie am Strand von Bora Bora. Kurzum: Auch wenn der Sommer über weite Strecken gekniffen hat… die Hinterhof Dachterrasse-Gäste hatten immer Sonne im Herzen. Diesem stoischen Gutelaunetum gebührt Dank und zwar in Form einer ordentlichen Dachterrasse-Verabschiedung und ebendies ist das hier.

      ...und möge im Sommer 2015 auch Petrus wieder gute Laune haben. Bitte.

    • Eintritt: Frei
  • Club
    Sa
    27
    Samstag 27.9 - Dachterrasse Closing Afterparty - House | Techno
    Joris Delacroix (Woh, Timid | Montpellier)
    • Hinterhof Dachterrasse ab 17:00 Uhr | Hinterhof Bar ab 23:00 Uhr
    • Joris Delacroix (Woh, Timid) | Montpellier
    • Similar Disco (Disco but different) | Basel
      Vlnolam Kawumski (Orange Mouse, Garage) | Basel
      miniCLUB:
      Philipp Weibel & Tiorted (Pitch Black) | Basel
    • Schnüff…

      Aus, vorbei, auf Wiedersehen… unser weinendes Auge gilt aber nur der traurigen Tatsache, dass sich die Dachterrasse heute und bis zum nächsten Jahr verabschiedet. Dem Sommer 2014 wird keine Träne nachgeweint: Was hast Du dir dabei nur gedacht, Petrus… Also ist das hier eigentlich ein Grund für eine ordentliche Feierei, nicht zuletzt weil auch die neue Clubsaison mit einigen Überraschungen vor der Tür steht.

      Um die Farewell-Melancholie endgültig wegzupusten, wird die heutige Nacht von Joris Delacroix veredelt. Der aus Montpellier stammende Feingeist ist mehr Musiker als DJ, ein Künstler, der das Musik in Clubmusik überaus ernst nimmt. Dies ist wohl auch seinem Werdegang geschuldet: Bereits mit vier Jahren übte er sich an den Tasten eines Piano und weckte damit eine Leidenschaft, die sein Leben bis heute prägt. Der elektronischen Musik wandte er sich mit 16 zu und sein Talent hievte seinen Namen schnell ins Bewusstsein grosser und grossartiger DJs und Produzenten. Als repräsentativer Einblick in seine musikalische Vision eignet sich das 2011 auf WOH erschienene Debütalbum “Room With View”.

      Similar Disco (Disco But Different) und Vlnolam Kawumski (Garage) komplettieren das Mainfloor-Line Up und der miniCLUB wird Schauplatz einer Pitch Black Night mit Philipp Weibel & Tiorted all night long.

      Adieu geliebte Dachterrasse.


      VVK-Tickets gibt es via Resident Advisor!

  • Oktober

  • Club
    Fr
    03
    Freitag 03.10 - clubDER200 - Electronica | House | Techno
    clubDER200 w/ Max Cooper | Live
    • Hinterhof Bar ab 23:00 Uhr
    • Max Cooper (Fields) | London
    • FRQNCY (Fukuro) | Zürich, Basel

    • Jubiläum!

      Dieser Anlass hier ist bereits das fünfte Gastspiel des britischen Genius in der Hinterhof Bar. Und wie auch an den letzten vier Editionen dürfte auch dieses Mal der Bär steppen und zwar im Ravemodus – die ideale Hopsparty, um allfällige Herbstmelancholie zu vertreiben. Max Cooper: Das IDJ Magazine hat seinerzeit einmal mehr ein goldenes Näschen bewiesen, als es Max Cooper auf seine 10 “producers to watch”-Liste gesetzt hat. Diese Ehre war und ist allemal verdient, hat Cooper doch schon für Acts wie Hot Chip und Au Revoir, Simone Remixes angefertigt, bei denen selbst dem abgebrühtesten Conaisseur das Freudenwasser in die Augen tritt. Mittlerweile geht eine stattliche Anzahl Veröffentlichungen auf Labels wie Traum, Perc Trax, Autist und veryverywrongindeed auf sein Konto. Seine grössten Anhänger tragen Namen wie Digweed, Pig and Dan, Dubfire und Alexi Delano und Grössen wie Gui Boratto und Hot Chip verwenden Max Cooper-Produktionen für ihre Compilations. Schreiben kann der Mann übrigens auch, wie er mit einer eigenen Kolumne im renommierten NME hinlänglich bewiesen hat. Last but not least ist er auf Platz 5 des Beatport-Polls “Top Artists 2012” gelandet und nun kommt er also ein weiteres Mal in die Hinterhof Bar, um weiter an seiner eigenen Legende zu stricken.

      Unterstützung erhält der Meister aus britischen Landen an diesem Abend und ganz so wie letztes Mal von den FRQNCY-Herren. Schön und wie stets präsentiert vom clubDER200, dem Basler Label für elektronisches Vertrauen.


      VVK-Tickets gibt es via Starticket!

  • Club
    Sa
    04
    Samstag 04.10 - Disco | House | Techno
    Kerri Chandler (Madhouse | USA)
    • Hinterhof Bar ab 23:00 Uhr
    • Kerri Chandler (Madhouse Records, DC10) | Philadelphia
    • Timnah Sommerfeldt (OSBA) | Basel
      Garçon (Traxx up!) | Basel
    •  

      Grandmaster

      Es gibt viele, die als „Grossmeister des House“ bezeichnet werden, aber auf Kerri Chandler trifft diese Bezeichnung auch tatsächlich zu. Der aus New Jersey stammende Chandler kam durch seinen Vater, selbst ein Disco-DJ, erstmals in Kontakt mit dem gepflegten US-Eastcoast-Jockeying der Marke „mit Soul“. Aus dieser Mélange, bestehend aus Soul, Funk und Disco, begann Chandler schon bald seinen eigenen Sound zu schneidern und schaffte es, mit viel Talent und noch mehr Hingabe, bis ganz an die Spitze der globalen DJ-Elite. Heute und viele stilbildende Releases auf namhaften Labels wie Strictly Rhythm, Large Records und Nervous später, füllen seine Awards ganze Trophäenschränke und die Liste der DJs die ihn als Vorbild angeben, würde eine ganze Bibliothek füllen. Kerri Chandler bespielt alle namhaften Clubs der Welt, beschallt als Resident das DC10 auf Ibiza und kommt nun abermals auf eine Stippvisite in der Hinterhof Bar vorbei.

      Die Hinterhof Bar-erprobten Turntable-Feinmechaniker(innen) Garçon und Timnah Sommerfeldt vertonen zusammen mit Chandler den Mainfloor und Jamie Shar erprobt sich im miniCLUB und zusammen mit Eskimo* im gepflegten back2backing.


      VVK-Tickets gibt es via Starticket und Resident Advisor!

  • Club
    Konzert
    Di
    07
    Dienstag 07.10 - Alternative | Electronic | Rhythm & Blues
    Black Atlass | LIVE
    • Hinterhof Bar ab 21:00 Uhr, Konzert ab 22:00 Uhr
    • DJ DerZensor (Indienet.ch)
    •  

      Youngster!

      Hinter dem Pseudonym Black Atlass steht der knapp 20jährige Alex Fleming, ein Singer/Songwriter aus London (nicht das in England, sondern das in Ontario CAN), der bereits im Alter von 17 Jahren seine erste EP produziert hat. Der Multi-Instrumentalist hat sein selbstbenanntes Album in seiner Freizeit und im Heimstudio produziert und sich dabei von Musikern wie Frank Zappa, Frank Ocean und Prince inspirieren lassen. Ausgestattet mit einer unvergleichlichen Stimme und einem Keyboard, hat sich der Kanadier auf klassische Melodienbögen spezialisier, die er mit elektronischen Stilelementen zu Afterhour-Balladen von betörender Zeitlosigkeit verwebt. Seine Single „Paris“ ist ein Instant-Hit und dürfte der erste, markante Meilenstein eines Künstlers sein, der erst ganz am Anfang einer grossen Karriere steht.

      Support erhält der Gast aus Kanada von DerZensor.


      VVK-Tickets gibt es für 22.- CHF (17.- für Studenten mit Legi) via Starticket!

  • Club
    Fr
    10
    Freitag 10.10 - House | Techno
    Katermukke Nacht
    • Hinterhof Bar ab 23:00 Uhr
    • Dirty Doering (Katermukke) | Berlin
    • Gloria Bulsara (Gelbes Billett Musik) | Basel
      Multitask | Basel
      Schlepp Geist LIVE (Katermukke) | Berlin
      Chris Schwarzwälder (Katermukke, URSL) | Berlin
    •  

      Verkatert!

      Noch nicht. Aber nachher schon: Katermukke ist das Label des, leider mittlerweile geschlossenen, Katerholzig zu Berlin. Wie seine Vorgängerlocation, die Bar 25, und auch sein Nachfolger namens KaterBlau auf dem Holzmarkt stand der holzige Kater für urbane Exzessereien, veredelt mit feinstem Spree-Tuning aus Händen, die wissen, wie die Stadt rund um den Fernsehturm tickt. Diesem ganzen Katerholzig-Geist wurde mit Katermukke ein musikalisches Gesicht gegeben, sozusagen das artistische Manifest zu den erleb- und begehbaren Räumlichkeiten des (beinahe) gleichnamigen Clubs, der so viel mehr war als bloss ein Club.

      Mit Dirty Doering und Schlepp Geist kommen heute gleich zwei der schillernd-strahlendsten Exponenten (will heissen: Klangmacher und -maler) von Katermukke in die Hinterhof Bar, die, bezüglich lokalitätsbezogener Vielseitigkeit, dem Katerholzig gar nicht so unähnlich ist.

      Der Leipziger Dirty Doering ist längst Berliner by heart. Er hat für Oliver Koletzki, Bonaparte, Console, Niconé, Housemeister und Chilly Gonzales geremixt und war am Melt Festival, an der Fusion, am Sonar, in der Londoner Fabric und in Clubs wie dem Watergate, dem Tresor, der Roten Sonne und vielen mehr zu hören.

      Schlepp Geist, der zweite Kater heute Nacht, dürfte dem ortsansässigen Publikum noch nicht in gleichem Masse bekannt sein wie Dirty Doering, was schade ist: Schlepp Geist zählt (und das ist nicht nur seinem doch ziemlich unorthodoxen Namen geschuldet) zu den spannendsten Spreespielern derzeit. Würde dereinst ein Soundtrack für die Verfilmung der Geschichte der Gegend um den Ostbahnhof gesucht, man bräuchte einfach seine Releases zusammentragen.

      Auch im miniCLUB lässt der Kater das mausen nicht. Auf die Ohren gibt's ein Set eines weiteren Katermukke-Exponent mit dem klingenden Namen Chris Schwarzwälder. Der junge Berliner ist längst nicht mehr nur ein Geheimtip und überzeugt nebst seinen Sets an den besten Adressen vor allem durch seine Koproduktionen mit Mira auf Labels wie KaterMukke, URSL und Laut & Luise.

      Komplettiert wird der Reigen von Gloria Bulsara und Multitask.

  • Club
    Sa
    11
    Samstag 11.10 - Löve is... - Löve vibrations with Soul, Funk, Disco, Rap, P-Funk, G-Funk, Old Skool, 80s, 90s, Tropical Beats & Blessed Riddims You bring: Good Vibes & Lovely Friends We have: Great Music, Best Drinks, Good Times
    Löve is… The Heat is Ön
    • Hinterhof Bar ab 23.00 Uhr till the Löve Vibes are gone
    • The Löve2Löve Soulsystem feat.DJ`s D.Haze The Bläze & Rick Boogäloo (Flamingofarm.ch, Love2Love Soulsystem) | Basel
    • hosted by Mr Isaac P. Arädise on the löve transmitting Microphone (Flamingofarm ) | Basel
    •  

      Seit der Unendlichkeit unserer Liebe unter dem klarem Sternenhimmel einer feuchtheissen Hochsommernacht das letzte Mal in der Hinterhof Bar gehuldigt wurde, sind zwei Monde vergangen.
      Vereint in Lust, Sehnsucht und Nostalgie wurden die letzten sechs Flamingojahre zelebriert. Dem Wahnsinn nahe hallten die gemeinsamen Balzschreie durch die Tiefen dieser Nacht: „Löve, Löve und Löve“.

      So ruft die Löve is… Gemeinschaft alle zum letzten Liebestanz dieses Jahres auf. Lasst uns gemeinsam zu einem Liebesnektar zerschmelzen, so süss, dass selbst Amors Lippen in Verlegenheit kämen, denn: „The Heat is On and so is Löve“

      Let the Flamingos make you happy…

  • Club
    Fr
    17
    Freitag 17.10 - Traxx Up! #17 - House | Techno
    Traxx Up! #17 w/ Don Williams
    • Hinterhof Bar ab 23:00 Uhr
    • Don Williams (Styrax, Mojuba ) | DE
    • Garçon & Morard (Déepart) | Basel
      Ed Luis (Absolute Records ) | Basel
    •  

      Traxx Up! zum Siebzehnten!

      Auch anlässlich dieser Edition zeigt sich Traxx Up! von seiner allerbesten, will heissen musikalischen, Seite und bringt einen Mann in die Hinterhof Bar, der zwar in der weltumspannenden Community über tonnenweise Renommee verfügt, der aber dennoch nicht jedem und jeder bekannt sein dürfte: Don Williams. Der Mann zählt zum Dunstkreis von Dystopian, eines der zurzeit innovativsten Berliner Labels und führt mit Mojuba eine eigene Musikfabrik, die ebenfalls für Releases von elesener Qualität steht. Der Buddy von Dystopians Recondite und Rodhad zählt zu einer uprising Clubmusiker-Generation, der wohl ein gutes Stück der elektronischen Zukunft gehören dürfte.

  • November

  • Club
    Konzert
    Di
    04
    Dienstag 04.11 - Electronica | Pop
    WhoMadeWho | Live in concert
    • Türöffnung ab 19:30 Uhr I Konzert ab 21:00 Uhr
    • Dienstag, 04. November
      WhoMadeWho | Live in concert 
      Line Up: WhoMadeWho | Live (Kopenhagen)
      Musikstile:  Electronica, Pop
      Türöffnung ab 19:30 Uhr I Konzert ab 21:00 Uhr

      Live!

      Die Hinterhof Bar wird heute Nacht zur Schaubühne für drei Dänen, die man durchaus als verrückt bezeichnen darf, ohne dadurch beleidigend zu werden: WhoMadeWho. Benannt nach einem Song von AC/DC haben es sich Jeppe Kjellberg, Thomas Hoffding und Tomas Barfod zur Aufgabe gemacht, bekannte Dancefloorknaller nach ihrem ureigenen Gutdünken umzugestalten. Will heissen: WhoMadeWho entreissen den Song der Discokugel und geben ihn ihr, nachdem sie ihn neu eingekleidet, kräftig geschminkt und mit ganz viel Live-Attitüde behängt haben, zurück. Dass sie sich diese Frechheit erlauben dürfen liegt nicht zuletzt an Tomas Barfod, der neben seiner Schlagzeug- auch noch eine sehr erfolgreiche DJ-Karriere verfolgt und damit das Danceflooring aus dem Effeff kennt. Nachdem WhoMadeWho bereits den dritten Geburtstag der Hinterhof Bar vertont haben, kommen sie nun zurück um ihr neues Album “Dreams” vorzustellen.

      Tickets gibt es vorab via Starticket!