• Fr
    19
    Freitag 19.12 - clubDER200 - House | Minimal | Techno
    Marek Hemmann | Live (Freude am Tanzen)
  • Sa
    20
    Samstag 20.12 - Icons - Funk | HipHop | Rap
    Beginner Soundsystem (Hamburg | DE)
  • So
    21
    Sonntag 21.12 - Space Trip Future - Sunday Space - House | Techno
    Space Trip Future - Sunday Space
  • Club
    Fr
    19
    Freitag 19.12 - clubDER200 - House | Minimal | Techno
    Marek Hemmann | Live (Freude am Tanzen)
    • Hinterhof Bar ab 23:00 Uhr
    • Marek Hemmann I Live (Freude am Tanzen ) | Jena
    • Herzschwester (Gelbes Billett Musik) | Basel
      Thomas Stieler (Freude am Tanzen) | Jena
      miniCLUB:
      Akay & Neevo (Love Tempo ) | Basel
    • Die Rückkehr eines ganz Grossen.

      Es gibt diese wunderbare Seltsamkeit, dass etwas auf die Ohren auftrifft und direkt zum Herzen weiter wandert: Marek Hemmann ist so ein Talent, ohne Zweifel. Er fesselt und er berührt: Seine Basis bastelt er sich gekonnt mit unglaublichem Feingefühl und einer Prise Technik zusammen, haut die tiefen Bässe obendrauf, würzt mal mit Percussion und mal mit ein paar Stimmfragmenten nach. Damit schafft Marek Hemmann live auf der Bühne jenen aufs Wesentliche reduzierten Sound, welchen ihn als Act ausmachen.

      Mit Bittersweet hat Hemmann Anfang dieses Jahres ein Album veröffentlicht, das bewiesen hat, dass sich der Maestro in keine Musikschublade zwängen lässt. Diesen Beweis ist er auch mit seinem Season Opening in der Hinterhof Bar und anlässlich seines ersten Besuchs im Februar 2013 angetreten: Zwei Gigs, die in den Annalen der dreispitzen Clubkultur-Geschichte eingegangen sind. Hemmann ist ein Musiker, der den kreativen Hakenschlag liebt und der es versteht, seine Anhängerschaft immer wieder aufs Neue zu überraschen. Nebst seiner Solokarriere ist er auch in Kooperation mit Mathias Kaden als Hemmann & Kaden überaus erfolgreich.

      Auch der zweite ausländische Gast in dieser Nacht, Thomas Stieler, ist bei Freude am Tanzen unter Vertrag und weiss durch stilistische Grenzgängerei zu überzeugen. Abgerundet wird der Turntablereigen von Herzschwester auf dem Mainfloor und von Akay und Neevo im miniCLUB.

      Tickets gibts ab sofort bei allen Starticket Vorverkaufsstellen und online unter www.starticket.ch. Hier der DIREKTLINK zum Vorverkauf. 
      Ticketpreis: 30.- CHF + VVK Gebühr. 

  • Club
    Sa
    20
    Samstag 20.12 - Icons - Funk | HipHop | Rap
    Beginner Soundsystem (Hamburg | DE)
    • HInterhof Bar ab 23.00 Uhr
    • Beginner Soundsystem (Denyo & Mad) | Hamburg
    • D. Haze the Blaze (Flamingofarm, Lov2love Soulsystem) | Basel
      MC Isaac P.Aradise (Flamingofarm ) | Basel
    • Ikonen.

      ...heissen russische Heiligenbilder die dort in Kirchen rumhängen. Aber nicht nur die: Ikonen gibt es auch in der Kunst und Kultur, so natürlich auch im Bereich der gepflegten Clubbeschallung. Icons hat sich diesen Monumenten des Dancefloorismus angenommen und die noch junge Hinterhof Bar-Eventreihe hat mit dem Booking von Jeru the Damaja im August bereits angezeigt, in welche Gefilde die Reise führen soll - Hip Hop von epischer Grösse.

      Das wird nun fortgeführt und zwar mit einem Pre-Weihnachtsgig zu Zungenschnalzen: Das Beginner Soundsystem, entstanden aus der legendären Beginner-Crew (bis 2003 Absolute Beginner) um Jan Delay zählt zum Grossartigsten, was die deutsche Musik je hervorgebracht hat. Die Beginner haben den Hip Hop in deutschen Landen revolutioniert, ihm einen intellektuellen Anstrich verpasst, den er heute leider oft vermissen lässt. Aber nicht nur bezüglich Texte haben die Beginner Massstäbe gesetzt: Die Beats unter den Songs haben ebenfalls neue Standards gesetzt.

      Heute Nacht ist nicht nur Kurzvorweihnachten, sondern auch anderweitig ziemlich festig: DJ Mad vom Beginner Soundsystem, ein veritables Weihnachtskind, feiert hier seinen Geburtstag und wird also nicht bloss die Kerzen auf der eigenen Geburtstagstorte ausblasen, sondern auch gleich noch jene aller Anwesenden.

      Es weihnachtet sehr!

      Tickets gibt es vorab via Starticket für 22.- CHF + VVK-Gebühren!

  • Club
    So
    21
    Sonntag 21.12 - Space Trip Future - Sunday Space - House | Techno
    Space Trip Future - Sunday Space
    • Hinterhof Bar ab 18:00 Uhr
    • Liebkind (Fukuro Records, Space Trip Future) | Basel
    • Garçon (Shapes, Traxx up!) | Basel
    • Space Trip Future - your space for sundays

      Schluss mit einsamen, langweilig grauen Sonntagen zu Hause auf der Couch! Für die House- und Technoliebhaber beginnt das Wochenende erst jetzt: Your favourite Sunday is back!
      Für die perfekte Stimmung von Chill Out bis Afterhour Rave sorgen Fukuro-Eule Liebkind und Traxx Up!-Repräsentant Garçon.

      Tatort schauen kannst du auch wenn du alt bist!

      Eintritt: 10.- CHF 

  • Club
    Do
    25
    Donnerstag 25.12 - Round Table Knights Residency - Disco | Electronica | House | Techno
    Round Table Knights - All Night Long
    • Hinterhof Bar ab 23:00 Uhr
    • Round Table Knights (Defected, Exploited, Made To Play ) | Bern
    • Djingle bells!

      Genug von Grossmutterküssen? Reicht’s mit der Brunslivertilgung? Keine Nerven mehr auf Stille Nacht, Leise rieselt der Schnee und Oh Tannenbaum in Endlosschlaufe? Wer arbeitet, sollte sich dann und wann was gönnen und Geschenke auspacken ist (je nach Grösse der Verwandtschaft) ziemlich harte Arbeit. Also nach dem Kerzenausblasen nichts wie ab in die Hinterhof Bar, dem wohl festlichsten Ort in Basel an diesem Weihnachtsabend, der nichts mit dem Tannenzweigfest am Hut hat. Denn hier spielen nicht etwa Papst-treue Tempelritter, sondern die Round Table Knights. Nicht die von Artus sondern die aus Bern und zwar anlässlich ihrer urpersönlichen Regelmässigsause an genannter Stätte, die für einmal mit Weihnachten zusammenfällt. Das trifft sich gut und kann sich hören lassen: Garantiert Weihnachtsschlager-frei, versprochen.
       

      Tickets gibt es vorab via Resident Advisor & Starticket für 18.- CHF + VVK-Gebühr.

      Eintritt: 18.- CHF

  • Club
    Fr
    26
    Freitag 26.12 - Block Party - Funk | Future Disco | Grime | UK Bass | Woozy HipHop Beats
    Block Party
    • Hinterhof Bar ab 23:00 Uhr
    • The Famous Goldfinger Brothers (Ça Claque, Block Party ) | Basel
    • BAM BIZ-AY (Hype ) | Bern
      miniCLUB:
      Lord Soft (ça claque ) | Basel
    • Post-Santaistisch!

      Dear Blockheads… wieder nicht das Richtige zu Weihnachten gekriegt? Hat die Oma wieder nicht richtig zugehört und anstatt eines nagelneuen Autos kratzige, zu klein geratene Wollsocken unters Bäumchen gelegt und nun schiesst sich der Frust den Weg zum Gemüt frei? Block Party leidet mit allen Falschbeschenkten und will auch trösten. Mit viel Bass, mit viel Mucke aus Genres die Spass machen und mit Dancefloor-Benutzern, denen Weihnachten kreuz und quer den Buckel runterrutschen kann und mit Basler Beatmeistern formerly known as Goldfinger Brothers, die wissen was sie tun und sich als Mittel gegen jegliche Weihnachtstristesse noch den Berner Jock BAM BIZ-AZ aka The Hypeboy mit ins Boot geholt haben. Wer mehr Infos braucht, war noch nie an einer Block Party und soll das Teil endlich mal selbst in Augen- und Ohrenschein nehmen. Gefälligst. Capisce?
       

      Tickets sind ab sofort via Starticket erhältlich.

    • Eintritt: 20.- CHF
  • Club
    Sa
    27
    Samstag 27.12 - Mäusespeck - House | Techno
    Mäusespeck
    • Hinterhof Bar ab 23:00 Uhr
    • Nader (Neustadtmusik) | Zürich
    • Féline (Bon Voyage, Viva con Agua ) | Basel
      Adi Nalin (Flügstund) | Zürich
    • Mit Speck fängt man Mäuse.

      Es war an einem lauen Maitag in diesem Frühjahr. Basel bereitete sich auf den anstehenden Lenz vor, die Endorphine flossen beinahe so wie Vater Rhein und alles war gut. Und dann wurde es plötzlich noch besser und zwar dank der allerersten und premierigen Ausgabe von Mäusespeck in der Hinterhof Bar. Mäusespeck ist ein Label mit Family-Attitüde, umwabert von erstklassiger Musik mit Kultcharakter. Und immerhin heisst’s ja “never change a winning label” und altehrwürdigen Bonmots zu vertrauen ist Ehrensache, ratsam und sinnvoll: Der ehemalige Dachkantine-Headhoncho Nader aus Zurigo steht hier ebenso an den Mainfloor-Gerätschaften wie Adi Nalin von Flügstund und Bon Voyages Féline. Der miniCLUB wird derweil vom König der Fischer danceable gemacht, unter freundlich-versierter Mithilfe von Tuncay Celik.

      Anders ausgedrückt: Wer diesen unvergesslichen Zauber des Mäusespeck-Debüts vom Mai nochmals erleben möchte, der muss heute Nacht einfach hinterhofisch Feiern. Punkt.

      Eintritt: 15.- CHF

  • Club
    Mi
    31
    Mittwoch 31.12 - Afrobeat | Cosmic | Disco | Electronica | House | Techno | Tropical
    31|12|2014 - Around the World - Feiern bis die Luft raus i...
    • Hinterhof Bar ab 22:00 Uhr
    • Jamie Shar (Balztanz, Space Trip Future) | Basel
    • Michael Berczelly (Thirteen Moons Recordings, Hinterhof ) | Basel
      Herzschwester (Gelbes Billett Musik) | Basel
      Dominic. (Phae) | Basel
      Lila Hart | Basel
      Liebkind (Fukuro Records, Space Trip Future) | Basel
    • Guten Rutsch, einmal rund um den Globus!

      Silvester, Zeit die Traditionen zu ehren: Wer hat denn als Kind nicht Jahr für Jahr für Jahr Dinner For One geguckt und sich, obschon er die Handlung in und auswendig kannte, jedes Mal einen Schranz gelacht. Diese Repetition, die Heimeligkeit des Gewohnten, ist es, der man an Silvester frönen sollte: Jeder der schon einmal die „grandiose“ Idee hatte, das Neujahr in einer fremden Grossstadt, in der er kein Schwein kennt, zu verbringen, weiss wovon die Rede ist…

      Also, weil’s an den vergangenen hinterhofschen Silvestereien so toll war und folgerichtig heisst es auch dieses Jahr an genannter Städte „Around the World – Feiern bis die Luft raus ist“. Die Hinterhof Bar lässt die Zeitzonen vorbeiziehen und feiert die entsprechenden Jahreswechsel allesamt, als ob’s der Basler Rutsch wäre - von Moskau nach Istanbul nach Basel in die Hinterhof Bar und dann nach Bamako. Dann weiter von den Azoren nach Montevideo in Uruguay und ins Grönländische Nuuk, Manaus im Amazonas und an den Strand in Miami, nur um am Ende in Chicago & Detroit zu landen. Anstossen im Akkord, mit allen Hinterhof-Freunden und vielen, vielen Gesichtern, die man hier schätzen gelernt hat.

      Wer einen der letzten Jahreswechsel in der Hinterhof Bar verbracht hat, der weiss: Es wird glorios-grandios!

      Das Hinterhof Bar Team bedankt sich bei all seinen Liebsten, Vertrauten und Gästen für ein wunderbares Jahr und freut sich, mit viel Elan und musikalischen Leckerbissen ins 2015 zu starten.

      Gehabt euch wohl. Happy New Year!

      Tickets für diese Reise könnt ihr via Resident Advisor und Starticket buchen.

      Flugticket: 25.- CHF

  • Januar

  • Club
    Sa
    03
    Samstag 03.1 - clubDER200 - House | Techno
    Season Opening: Radio Slave (Rekids | Berlin)
    • Hinterhof Bar ab 23:00 Uhr
    • Radio Slave (Rekids) | Berlin
    • Jamie Shar (Balztanz, Space Trip Future) | Basel
      Honoree (Gelbes Billett Musik) | Basel
    • Neue Saison, neues Glück. Wobei… die Clubbing-Saison läuft ja eigentlich schon seit ein, zwei Monaten, daher wäre ein Year Opening wohl korrekter. Aber wer will denn schon kleinlich sein, wenn ein so grosser Mann wie Radio Slave zu Besuch kommt und dies bereits zum zweiten Mal (wer bei der Premiere dabei war, wird dies an diesem Datum bestimmt wieder sein). Präsentiert wird dieser Abend von den umtriebigen Lautmachern und Stadtbeschallern von clubDER200:

      Matt Edwards alias Radio Slave ist nicht nur der Gründer und Headhoncho der weltweit aktiven Clubmusik-Marke Rekids, er ist gar ein Genre-Schöpfer im eigentlichen Sinn: Radio Slave hat 2002 an den damaligen Brit Awards und für Kylie Minogue deren Hit „Can’t Get You out of My Head“ mit New Orders Blue Monday und zu „Can’t Get Blue Monday ouf of my Head gekreuzt“ – der Bastard Pop war geboren. Bereits satte zehn Jahre früher, 1992 nämlich, trat er in der Milk Bar seine erste Residency an. Tempi passati: Heute ist Radio Slave das personifizierte Musikprojekt, ein Clubmusiker in Reinform, der unzählige spannende Kooperationen eingeht (beispielsweise mit The Glimmers), der bei so unterschiedlichen Imprints wie Skint, Soul Jazz, Classic oder Whatever We Want veröffentlicht und der nichts mehr hasst, als künstlerische Engstirnigkeit, da ein Widerspruch in sich.

      Dazu gibt’s Feingeschliffenes aus den stilkundigen Händen von Honoree und Jamie Shar.


      Tickets gibt es vorab via Resident Advisor für 22.- CHF + VVK-Gebühren.

  • Club
    Fr
    09
    Freitag 09.1 - F - Disco | House
    F mit Hans Nieswandt (Kompakt | Köln)
    • Hinterhof Bar ab 23:00 Uhr
    • Hans Nieswandt 4H-Set (Whirlpool Productions, Ladomat ) | Köln
    • Raise (Gelbes Billett) | Basel
    •  

      Wir drehen es um: Gast-DJ eröffnet die Clubnacht*, Local-DJ übernimmt die zweite Hälfte und spielt bis am Schluss. Beide haben Zeit, ihr gesamtes künstlerisches Spektrum zu entfalten und können zur Abwechslung mal die Tracks auspacken, die sonst ungespielt wieder heimgebracht werden. Auf diese Weise stösst der eingeladene Gast-Künstler auf ein noch komplett offenes Publikum und kann dadurch sein gesamtes künstlerisches Spektrum entfalten - neuartige Sounds zum Empfang, anstatt Hits zur Peaktime.  «F» sorgt zudem dafür, dass auch Electronica-Interessierte auf ihre Kosten kommen, die nicht bis morgens um 2 auf den Auftritt ihres Lieblings warten mögen. Also raus aus der Komfort-Zone, rein ins Leben. Die Tanznacht beginnt mit der Musik und nicht mit einem Namen. Und sie endet dann, wenn sie fertig ist und keine Sekunde vorher.

      Feiern Freitag Früh, oder einfach «F».

      Ab 2015, einmal an einem Freitag im Monat, in der Hinterhof-Bar.

      Anlässlich des Auftakts dieser taufrischen Feierreihe dürfen sich die Hinterhofisten und Hinterhofistinnen auf Hans Nieswandt freuen.

      Hans Nieswandts Karriere unterscheidet sich wohltuend von so vielen anderen elektronischen Artisten: 1983 ist er bereits erstmals fürs Plattenlegen bezahlt worden, er war jahrelang Moderator beim WDR-Sender EinsLive, hat für die Spex, die Groove und die taz geschrieben und für das Goethe-Institut vertrat er deutsche Kultur in Brasilien, Mexiko, Südafrika und auch im Nahen Osten. 2002 hat er gar ein Buch mit dem Titel „plus minus acht“ veröffentlicht, ein Selbstportrait zum Nachlesen. Seit 2014 ist Nieswandt Leiter des Master-Studiengangs Popmusik am Institut für Populäre Musik der Folkwang Universität der Künste in Bochum. Hierzulande kennt man ihn vor allem als Teil von Whirlpool Productions, der Combo die mit ihrem Hit „From Disco To Disco“ einen der grössten Dancefloor-Hits der 90er Jahre veröffentlichten.

      *Ausgenommen bei Liveprojekten: Diese beginnen jeweils um 01:00Uhr.

  • Club
    Sa
    10
    Samstag 10.1 - Hinterhof & Flamingofarm - Disco | Funk | Party Beats | Tropical Cosmic
    Fire & Desire “Thank You For 2014”
    • Hinterhof Bar ab 23:00 Uhr
    • Happy New Year!

      Sehr geehrte Medienschaffende, Magazine, Websites, Partner & Freunde,

      Jaaaa, aus tiefstem Herzen wünscht euch die Flamingo-Posse nur das beste für das neue Jahr 2015
      ... (wow… 2015)

      Auch im neuen Jahr bedankt sich die Flamingofarm, zusammen mit dem Hinterhof Bar-Team, für den unglaublichen Support der Basler Nacht-Eulen mit der traditionellen "Fire & Desire - Thank You For 2014" Party.

      Mit einem Apéro und bester Wohlfühlmusik sind alle Freunde und Freundesfreunde zu einer unvergesslichen Nacht in der eleganten Hinterhof Bar eingeladen.

      Die Flamingofarm freut sich darauf, Dich herzlichst im 2015 begrüssen zu dürfen.

      Nic Flamingofarm & das ganze Team der Hinterhof Bar

      Eintritt: Würfeln bis 00:30 Uhr (2 Würfel, min. 2.- CHF, max. 12.- CHF), ab 00:30 Uhr 12.- CHF

  • Club
    Fr
    16
    Freitag 16.1 - Shapes - House | Techno
    Shapes 001 w/ Voigtmann (Toi.Toi.Musik | London)
    • Hinterhof Bar ab 23:00 Uhr
    • Voigtmann (Toi.Toi.Musik) | London
    • Garçon (Shapes, Traxx up!) | Basel
    • Was ist die Essenz von House und Techno? Im Grunde geht es darum, einen Raum zu schaffen, wo Menschen zusammenkommen, um durch erstklassig rhythmische Musik alles um sich herum zu vergessen. Wo man durch gemeinsames Tanzen und Feiern eine temporäre, tolerante Zone der Freiheit, Freude und positiven Energie schafft, die jeden danach gestärkt in den Alltag zurückzukehren lässt.

      «Shapes», die neue, monatliche Reihe der Hinterhof Bar in Zusammenarbeit mit dem Basler DJ und Veranstalter Garçon, konzentriert sich ganz auf diese wesentlichen Aspekte der Party-Szene: Anstelle grosser Namen und kurzlebiger Hypes berücksichtigt das Line-Up ausschliesslich DJ’s, die ihr Handwerk verstehen und es schaffen, mittels qualitativ hochwertiger Musik und Mixtechnik eine einzigartige Atmosphäre zu schaffen.

      Zum Launch lädt Label-Gründer Garçon, der bereits als Teil des «Traxx-Up»-Teams seit mehreren Jahren erfolgreich für Qualität bürgt, gleich einen der aktuell interessantesten Figuren des Londoner Nachtlebens nach Basel ein. Voigtmann betreibt mit «Toi.Toi.Musik» nämlich das vielleicht bestgehütete Label-Geheimnis der englischen Club-Metropole, und macht bereits seit längerem sowohl mit legendären Underground-Partys wie auch mit tadellosen DJ-Sets auf sich aufmerksam.

      Kein Wunder also, dass Vinyl-Liebhaber Voigtmann mittlerweile zu den beliebtesten Stammgästen von Clubs wie Rex (Paris), Club der Visionäre (Berlin), Fabric (London) oder dem Sonar-Festival in Barcelona zählt: Allesamt Institutionen, die fernab von Kitsch und Kommerz den ursprünglichen Geist der House- und Techno-Bewegung am Leben und die Fahne der Qualität hoch halten. Für die erste Veröffentlichung seines vielversprechenden, gleichnamigen Plattenlabels konnte Voigtmann ausserdem in diesem Jahr niemand geringeren als die Kult-Ikone Mr. G gewinnen, der als würdiger Einstand mit einer unglaublich knackig-tanzbaren EP genau diese Essenz des House- und Techno-Spirits verkörpert.

      Toi toi toi also für einen unvergesslich ausschweifenden Auftakt, dem sicherlich zukünftig frei nach dem Motto «Thank God it’s Friday» noch unzählige weitere, bezaubernde Freitage folgen werden.

  • Club
    Sa
    17
    Samstag 17.1 - House | Techno
    Claptone (Exploited | Berlin)
    • Hinterhof Bar ab 23:00 Uhr
    • Claptone (Exploited ) | Berlin
    • Yare | Basel
      Similar Disco (Disco but different) | Basel
      miniCLUB:
      Benotmane | Live (Fortyone Records) | Basel
      Proof Of Concept | Basel
    • Ein Mann, eine Maske.

      Claptone, der maskierte Hitlieferant in Sachen zeitgenössischer House Musik, blickt auf ein bewegtes Jahr 2013 zurück. Ein Jahr, in dem sich der Berliner mit Releases wie der „Wrong EP“ oder „No Eyes“ an der Speerspitze der internationalen House Szene etablieren konnte. Mit der „She Loves You EP“ auf seinem Heimlabel Exploited nahm 2011 alles seinen Anfang, schnell wurde klar, dass hinter dem damals noch frischen Szenenamen viel Potential steckt. Nur wenige Monate später knackte Claptone mit dem „Cream“ Release erstmals die Top10 der Beatport Charts und nistete sich über Wochen auf Platz 1 derselben ein. Eine Platzierung, auf der sich das Exploited Aushängeschild offenbar wohl fühlt, denn seither erobern seine Veröffentlichungen regelmässig Top-Platzierungen diverser House Charts, so auch die vor wenigen Wochen erschienene „Ghost EP“. Der Mann versteht es einfach House Musik der 2010er mit einer guten Priese Popappeal zu verknüpfen und so den Nagel der Zeit auf den Kopf zu treffen. Während Reminiszenzen an den Hip Hop der 90er Jahre in früheren Produktionen noch einen hohen Stellewert einnahmen, wendet sich Claptone heute vermehrt der Popmusik zu, wie auf seiner aktuellen EP gut zu hören ist. Der Erfolg und das musikalische Feingefühl des Mannes mit der Maske, machen ihn auch zum gefragten Remixer und dass er auch dieses Handwerk versteht, beweisen seine Neuinterpretationen von Tracks von Künstlern wie The Magician, Riva Starr oder den Klaxons, um nur einige aus jüngerer Vergangenheit zu nennen.

      Den Flankenschutz für Claptone übernehmen an diesem Abend Similar Disco und Yare und im miniCLUB sorgen Benotmane mit einem Live Set sowie Proof of Concept für den musikalischen Kontrast.

      Tickets gibt es vorab zum Preis von 22.- CHF + VVK-Gebühren via Resident Advisor und Starticket.

  • Club
    Fr
    23
    Freitag 23.1 - Live At Robert Johnson Nacht - Electronica | House | Techno
    Live At Robert Johnson Nacht
    • Hinterhof Bar 23:00 Uhr
    • Oliver Hafenbauer (Live At Robert Johnson, Die Orakel ) | FFM
    • TCB (The Citizens Band) (Live At Robert Johnson) | FFM
      Timnah Sommerfeldt (OSBA) | Basel
    • Club trifft Club.

      Ein Club, um den sich Legenden ranken und der bei manchen als bester Club weltweit gilt: Das Robert Johnson in Offenbach bei Frankfurt am Main. Einige sagen wegen der Soundanlage von Martin Audio, andere meinen, das liege an den kompromisslosen Bookings und der stets ausgezeichneten musikalischen Qualität sowohl der Residents als auch seitens der musikalischen Gäste. Oliver Hafenbauer ist sowohl Resident im Robert Johnson als auch der Chefbooker des Clubs, steht also neben Betreiber Ata wie kein zweiter für die musikalische Ausrichtung und das ureigene und unverwechselbare Lebensgefühl des Robert Johnson. Darüber hinaus ist er für das A&R des Live At Robert Johnson-Labels zuständig, ein Imprint, der in regelmässigen Abständen grossartige musikalische Perlen veröffentlicht. Zusammen mit seinem langjährigen Buddy TCB aka The Citizens Band, ebenfalls Robert Johnson Resident, wird er an diesem Abend die Hinterhof Bar bespielen. Timnah Sommerfeldt, die immer mal wieder an die Turntables des Robert Johnson gebeten wird, komplettiert das Line Up.

      And music saved our lives...


      Tickets für diesen Ausflug nach Offenbach in Basel gibt es via Resident Advisor.
      Eintritt: 20.- CHF 

  • Club
    Sa
    24
    Samstag 24.1 - Keinemusik Nacht - Electronica | House | Techno
    Keinemusik Nacht mit Rampa & Adam Port
    • Hinterhof Bar ab 23:00 Uhr
    • Rampa (Keinemusik) | Berlin
    • Adam Port (Keinemusik) | Berlin
      Liebkind (Fukuro Records, Space Trip Future) | Basel
    • Für einmal keine Musik in der Hinterhof Bar.

      Wobei… ganz richtig ist das nicht: Die Berliner Musikfabrik Keinemusik ist keineswegs zum ersten Mal hier und kann mit Fug und Recht zum engeren Freundeskreis des Dreispitz-Clubs gezählt werden. Das macht denn auch durchaus Sinn, vertritt Keinemusik doch eine überaus ähnliche artistische Auffassung wie die Hinterhof Bar - wer eine der letzten Keinemusik-Partys erlebt hat, wird ein Liedchen davon singen können. Mit Adam Port und Rampa entsendet der Spree-Imprint, der längst die wichtigsten Clubs auf dem Planeten bespielt (u.a. Watergate, die Panorama Bar und das Stattbad), zwei seiner wichtigsten Galionsfiguren nach Basel um hier etwas (respektive viel) Rabatz zu machen. Keinemusik und damit auch Rampa und Adam Port stehen für die ultimative Verquickung von Clubmusik und -spass, fernab eines überflüssigen Bierernstes, der auf der Tanzfläche eigentlich ohnehin nichts verloren hat. Bei Keinemusik brodelt’s und kracht’s, dass es eine helle Freude ist und wer am Ende der Nacht seine Klamotten nicht komplett durchgeschwitzt hat, weiss einfach nicht, was korrektes Abgehen bedeutet. So sieht’s mal aus, so und nicht anders.

  • Club
    Do
    29
    Donnerstag 29.1 - Dub | Reggae
    SCHUBladen und Modeflohmarkt
    • Hinterhof Bar ab 18:00 Uhr
    • T-Soja
    •  


      Schubkultur lädt erneut zu einer Ausgabe des beliebten Modeflohmarktes. In der Hinterhof Bar und im Foyer locken sowohl Secondhand Klamotten wie auch allerlei Selbstgemachtes und selbst Entworfenes.

      Von Schmuck über Kleider bis hin zu Accessoires ist alles vertreten.
      Für Leute, die das Besondere schätzen und alle Freunde der Nachhaltigkeit.

      Food: Koste die unvergleichlichen Hotdogs von Herrn Wiegand! Handgemachte Brötchen mit Bio Wurst oder Vegi Wienerli. Niami! http://wurschtlifebalance.herrwiegand.com

      Standmiete: 10 Franken (Flohmi) und 30 Franken (Neuware) pro Laufmeter (1x1m)
      -> Standutensilien (Tisch, Deko, Licht, Verlängerungskabel) ist Sache der Teilnehmer.

      Anmeldung: info@schubkultur.ch

  • Club
    Sa
    31
    Samstag 31.1 - Katermukke - Electronica | House | Techno
    Mira & Britta Arnold (Katermukke | Berlin)
    • Hinterhof Bar ab 23:00 Uhr
    • Mira (URSL, KaterMukke) | Berlin
    • Britta Arnold (Dantze, KaterMukke) | Berlin
      Herzschwester (Gelbes Billett Musik) | Basel
      miniCLUB:
      Shaka (Balance Alliance, Enterbt, Morris Audio)
      Gianlukino | Basel
    • Ein wunderbarer Abend im Mai war’s…

      ...als Britta Arnold und Mira die Hallen der Hinterhof Bar letztmals gemeinsam mit ihren Sets veredelt haben. Es war eine prächtige Nacht im Rahmen der Eröffnung der idyllischen Dachterrasse, die dem einen oder der anderen heute noch wohlige Erinnerungen bescheren dürfte. Dieses Mal kommen die beiden Berliner Turntableistinnen aus dem Katermukke-Umfeld anlässlich einer winterlichen Festivität an die genannte Stätte und sie werden bei dieser Gelegenheit beweisen, dass ihr Sound auch bei frostigen Aussentemperaturen wohlige Wärme zu verbreiten vermag.

      Mira ist bereits zu Bar 25 Zeiten zum Kollektiv gestossen, das heute Katermukke heisst. Bereits 1996 ist sie im Osten Berlins in die Auflegerei eingestiegen und in Leipzig machte sie sich mittels ihrer Tonstoerung-Partyreihe einen Namen. In Berlin war sie fester Teil des Bar 25-Trosses und auch im Katerholzig überaus aktiv. Mira ist auch eng mit Britta Arnold befreundet, der zweiten Headlinerin aus dem hohen Norden Deutschlands heute Nacht. Aufgewachsen ist Britta Arnold ebenfalls im Osten Berlins. In den frühen 90ern genoss sie dort ein Leben fernab von Konventionen. Zum DJing kam sie über eigene Produktionen und sie war eine der Mitgründerinnen des Labels Bar 25, mit dem sie bis dato unbekannten Künstlern eine Plattform verschaffte. Ihr sehr deeper Sound berührt Kopf und Herz gleichermassen, ein eigentümlicher und wohl einzigartiger Blend aus technoid anmutenden und verspielten Ravesounds, gepaart mit unerwartet humorvollen Tracks, die schonmal hochemotional sein dürfen.

      Der Lokalsupport stammt aus den flinken Handgelenken von Herzschwester und im miniCLUB sorgen Gianlukino und Shaka für den richtigen Tonfall.

      Tickets gibt es bei Starticket & Resident Advisor für 20.- CHF + VVK-Gebühren.

      Eintritt: 22.- CHF

  • März

  • Club
    Konzert
    Mi
    18
    Mittwoch 18.3 - Indie | Pop | Rock
    To Kill A King LIVE
    • Hinterhof Bar ab 20:00 Uhr, Konzert ab 21:00 Uhr
    • Headliner.

      To Kill A King begeben sich auf ihre ambitionierte Europa-Headlinertour und machen im Zuge dieser auch in der Hinterhof Bar Halt. 2014 war ein unglaubliches Jahr für To Kill A King: Sie haben am SXSW gespielt, standen vergangenen Dezember auf der Stage der legendären Brixton Academy, sind mit Bastille und Frank Turner durch Nordamerika getourt und standen mit Neil Young & Crazy Horse im Hyde Park auf der Bühne. Ihre aktuelle EP „Exit, Pursued By A Bear“ ist letztes Jahr  im Oktober erschienen und dürfte die Fangemeinde von To Kill A King weiter anschwellen haben lassen, trotz einer musikalischen Kehrtwendung. In diesem Jahr wird das heiss ersehnte zweite Album der Band erscheinen, wohl der endgültige Durchbruch für die Londoner Combo, die in diesem Jahr ihr fünfjähriges Bestehen feiert.
       

      Tickets gibt es im Vorverkauf via Starticket für 25.- CHF (20.- CHF für Studenten mit Legi) + VVK-Gebühren.