• !

    Neues State of the Art Soundsystem
  • Sa
    25
    Samstag 25.10 - House | Techno
    Dinky (Visionquest | Chile)
  • Fr
    31
    Freitag 31.10 - Giegling Nacht - House | Techno
    Giegling Nacht mit Dustin, Ateq | Live & Konstan...
  • Sa
    01
    Samstag 01.11 - Wunschkinder - Electronica | Experimental | House | Pop
    Amorph | LIVE & When Saints Go Machine | LIVE
  • Club
    Sa
    25
    Samstag 25.10 - House | Techno
    Dinky (Visionquest | Chile)
    • Hinterhof Bar 23:00 Uhr
    • Dinky (Visionquest ) | Chile
    • Honoree (Gelbes Billett Musik) | Basel
      Lila Hart | Basel
      Simon Lemont (Pitch Black, Sense) | Basel
    • From Chile.

      Geboren und aufgewachsen in Chile genoss Dinky bereits in frühen Kinderjahren eine musische Ausbildung mit Ballett- und Pianostunden. Mitte der 90er zog sie dann nach New York, wo sie die Martha Graham School of Contemporary Dance besuchte. Gleichzeitig kam sie mit der dortigen Clubszene in Berührung und begann sich für elektronische Musik zu interessieren. So richtig in die Gänge kam ihre Laufbahn als DJ und Produzentin aber erst mit einem Umzug nach Berlin im Jahre 2003: Zwei Jahre später und mit dem Release von “Acid In My Fridge” auf Sven Väths Cocoon-Imprint gelang ihr der erste grosse Clubhit und fortan befand sie sich auch auf dem Radar von so namhaften Clubs wie DC 10, Fabric, Amnesia oder dem mittlerweile leider geschlossenen Cocoon Club. 2012 besann sie sich ihrer Wurzeln und arbeitete mit dem chilenischen Musiker Jorge Gonzalez, für dessen Album “Libro” sie die Backing Vocals ablieferte. Dinky verwebt Einflüsse aus Jazz, Disco und Blues in ihre Sets, wobei ihre südamerikanische Herkunft immer spürbar ist. “Einzigartig”: Mit diesem Wort lässt sich das Schaffen dieser Vollblutmusikerin am Besten beschreiben. Lila Hart, Simon Lemont und Honoree sorgen dafür, dass Dinky die Nacht nicht alleine durcharbeiten muss.

    • Eintritt: 22.- CHF
  • Club
    Fr
    31
    Freitag 31.10 - Giegling Nacht - House | Techno
    Giegling Nacht mit Dustin, Ateq | Live & Konstantin
    • Hinterhof Bar ab 23:00 Uhr
    • Ateq (Giegling ) | Berlin
    • Konstantin (Giegling ) | Berlin
      Dustin (Giegling ) | Berlin
    • Fragt man die international tonangebenden House- und Techno-DJ’s nach ihrem Lieblingslabel, lautet die Antwort inzwischen immer öfter «Giegling!» Ob nun in der bahnbrechenden Berliner Panorama Bar oder dessen städtischen Glitzer-Party-Pendant Kater Holzig, ob auf dem Line-Up der aktuellen New Yorker «Promoter der Stunde» Bunker oder der Amsterdamer Feier-Institution Trouw, ob beim Booking des jahrzehntealten Ibiza-Qualitätsgaranten Space oder dem legendären ostdeutschen Fusion Festival: überall werden die geheimnisvollen Macher des «Giegling»-Imprints mittlerweile gleichermassen gefeiert.

      Doch wer verbirgt sich hinter dem seit fünf Jahren aktiven Underground-Label aus der deutschen Kleinstadt Weimar, das einst als Geheimtipp startete, heute bereits zur Speerspitze des neuen, organischen House-und Techno-Sounds gehört, und inzwischen schon Genre-Grössen wie Prince of Denmark/Traumprinz und Kettenkarussell hervorbrachte? Wer sorgt für die sorgfältige und intakte Balance zwischen «Outsider House», feingeistig-funktionaler Tanzmucke und brachialem Berghain Techno?

      Die Antwort: hinter «Giegling» stecken die Jugendfreunde Dustin, Konstantin und Ateq, die zwar aus der ostdeutschen Pampa stammen, mittlerweile jedoch mehrheitlich in Berlin wohnen (und teils sogar an der berüchtigten Berghain-Garderobe arbeiten), aber nach wie vor gerne relativ anonym unter dem Radar ihres global gehypten Labels durchfliegen. Die gute Nachricht für Hinterhof-Gäste: Alle drei Label-Koryphäen werden an diesem Abend – nach eindrücklichen Einzel-Premieren in Basel und Bern, wo sie unter den Besuchern bereits eine selten erlebte Masseneuphorie auslösten – zum ersten Mal gemeinsam eine Nacht lang einen Schweizer Club beschallen. Auf Einladung ihrer hiesigen Freunde und Mitstreiter Garçon (Traxx Up!) und Dominic (Phae) warten die Label-Betreiber Dustin und Konstantin mit vollen Taschen hochwertigstem Vinyl auf, während ihr Kollege Ateq dagegen exklusiv seinen brandneuen Live-Act präsentiert. Wer diese letzte Gelegenheit nicht nutzt, eines der weltweit wichtigsten, aufstrebenden Labels einen Abend lang in intimer Atmosphäre zu geniessen, wird sich spätestens bei den Blog-Jahresranglisten ob der verpassten Chance in den Hintern beissen!

  • November

  • Club
    Konzert
    Sa
    01
    Samstag 01.11 - Wunschkinder - Electronica | Experimental | House | Pop
    Amorph | LIVE & When Saints Go Machine | LIVE
    • 20.00 Uhr | Konzerte ab 21:00 Uhr | Afterparty ab 01:00 Uhr
    • Amorph Live (Wunschkind, EP-Release "Dreiundzwanzig") | Basel
    • When Saints go Machine Live (!K7, Parlophone) | Kopenhagen, DK
      Birdmask Live (Independent) | NY
      Stefano Ritteri aka Solo (Saved, Pets Recordings) | UK
      Mercury (Gomma) | Bern
      Pawlikowski (Wunschkind) | Basel
    • Line-up:
      20:00 Doors
      21:00 Live: Birdmask
      22:00 Live: When Saints Go Machine
      00:00 Live: Amorph
      01:00 DJ-Set: Mercury
      03:00 - End DJ-Set: Stefano Ritteri | Solo

      Eintritt: Konzert + Afterparty: 27.- CHF + VVK-Gebühr | Afterparty: 15.- CHF  | Vorverkauf via Starticket.ch

      Die erste Ausgabe der Wunschkinder-Reihe mit Amorph, When Saints Go Machine, Birdmask und den DJs Mercury und Stefano Ritteri aka Solo

      Amorph taufen ihre zweite EP "Dreiundzwanzig" und holen sich mit den Dänen von When Saints Go Machine (exklusive Schweiz-Show) grossartige Live-Performer mit auf die Bühne und mit Birdmask einen absoluten Szene-Tipp aus New York. Nach den drei Live-Konzerten mit der Unterstützung von Wunschkinds hauseigenem Plattendreher Pawlikowski machen dann der weit gereiste Berner Gomma-Vertreter Mercury und der internationale Top-Produzent Stefano Ritteri (auch bekannt als Solo) die Afterparty zum House-Genuss.

      Die dänische Elektro-Pop Band When Saints Go Machine debütierten mit ihrer selbstbenannten EP im Jahr 2008 und eroberten Skandinavien und danach die Welt damit sofort. Nach der zweiten EP „Fail Forever“ folgten die Alben „Ten Makes a Face“ (2008), „Konkylie“ (2011) und „Infinity Pool“ (2013). When Saints Go Machine sind musikalisch schwierig einzuordnen; die vier jungen Männer produzieren Electro-Pop, den es so noch nie gab. Das 2007 gegründete Dänische Quartett besteht aus einer Vielzahl an Einflüssen. Von Dance über Punk, Experimental Electronica aus der Aphex Twin-Ecke und ganz bestimmt einer grossen Portion Pop. Man könnte das Endresultat als berauschenden Mix aus Caribou, The Knife/Fever Ray und Arthur Russel beschreiben – aber in Wirklichkeit tönt es wie nichts anderes da draussen.

      Amorph steht für die Spannweite zwischen den sich entgegen gesetzten Polen: zwischen Nachdenken und kopflosem Vorpreschen. Zwischen hochstehender Gitarrenarbeit und der Aufforderung zur verrichtenden Beinarbeit auf der Tanzfläche. Man möchte sich zurücklehnen und den Klängen nachsinnieren, gleichzeitig den Kopf ausschalten und ausrasten. Ein Spannungsfeld in das es sich einzutauchen lohnt. Mit „Dreiundzwanzig“ taufen sie an der Wunschkinder-Premiere ihre zweite EP mit einem einmaligen Track, der sich in nichts Dagewesenes einreihen lässt.

      Birdmask Manuel Gagneux arbeitet an Musik schon so lange er schon das Leben gern hat. Der Basler zog nach New York City um seine Musik weiterzuverfolgen und in Menschenmengen zu verschwinden. Dort entdeckt und nutzt er den konstanten Strom neuer und interessanter Klänge die das Hier und Jetzt umgeben und verschlingen. Darüber hinaus verfolgt Birdmask keine spezielle Agenda oder Botschaft. Am 1.11.2014 gibt er – nach langer Zeit zurück in Basel – ein exklusives Konzert.

      Stefano Ritteri ist ein wahres Geschenk an die Musik, mit seinem Italienischen Charme und seiner Leidenschaft hat er die House und Techno-Welt erleuchtet. Stefano ist kein neuer Mann auf dem Feld, unter früheren Aliases war er Resident in Clubs wie dem Fabric in London und hatte Releases bei der Elite der House-Labels wie Dirtybird und Sound Pellegrino. Kürzlich kamen unter anderen Pets Recordings, Exploited, Viva, Saved, KD Music und OFF Recordings hinzu. Dies und seine Musik haben zu herausragenden internationalen Auftritten und einer Anreihung hochstehender Remixes geführt. Mit dem eigenen Label Congaloid treibt Stefano Ritteri zurzeit aus London nun eines der heissesten neuen Labels der House-Szene voran. Nach 2011 holt ihn Wunschkind nun zum zweiten Mal in den Hinterhof nach Basel. Flankiert wird Stefano Riterri von Mercury aus Bern & dem Basler Alex Megert.

       

  • Club
    Konzert
    Di
    04
    Dienstag 04.11 - Electronica | Pop | Rock
    WhoMadeWho & Those Goddamn Hippies | Live in concert
    • Türöffnung ab 19:30 Uhr I Konzert ab 20:30 Uhr
    • Live!

      Die Hinterhof Bar wird heute Nacht zur Schaubühne für drei Dänen, die man durchaus als verrückt bezeichnen darf, ohne dadurch beleidigend zu werden: WhoMadeWho. Benannt nach einem Song von AC/DC haben es sich Jeppe Kjellberg, Thomas Hoffding und Tomas Barfod zur Aufgabe gemacht, bekannte Dancefloorknaller nach ihrem ureigenen Gutdünken umzugestalten. Will heissen: WhoMadeWho entreissen den Song der Discokugel und geben ihn ihr, nachdem sie ihn neu eingekleidet, kräftig geschminkt und mit ganz viel Live-Attitüde behängt haben, zurück. Dass sie sich diese Frechheit erlauben dürfen liegt nicht zuletzt an Tomas Barfod, der neben seiner Schlagzeug- auch noch eine sehr erfolgreiche DJ-Karriere verfolgt und damit das Danceflooring aus dem Effeff kennt. Nachdem WhoMadeWho bereits den dritten Geburtstag der Hinterhof Bar vertont haben, kommen sie nun zurück um ihr neues Album “Dreams” vorzustellen. Die fünfte Platte des Kollektivs garnierte gar seitens der Kritiker des, als sehr heikel verschrienen, Pitchfork Magazins: Das Album verkörpere eine Art Rückkehr der Band und zwar eine zum sauberen Pop, für die sie ein Stück ihrer Radikalität aufgeben würden, was der Scheibe aber sehr gut zu Gesicht stehen würde. Dreams ist ein Meisterwerk geworden, das die Welten des Pops und des Dancefloors auf erhabene Weise vermähle und das im Wohnzimmer genauso gut funktioniert wie im Club. Das WhoMadeWho eine Liveband im eigentlichen Sinne sind, kann man hier und heute gleich selbst überprüfen – und das sollte man auch unbedingt tun.
      Als Support bringen die Dänen The Goddamn Hippies mit.

      Tickets gibt es vorab via Starticket!

  • Club
    Fr
    07
    Freitag 07.11 - Revier präsentiert - House | Minimal | Techno
    Manege im Hinterhof w/ Mike Shannon, DeWalta, Danny Faber
    • Hinterhof Bar ab 23:00 Uhr
    • Mike Shannon & DeWalta (Cynosure, Vakant ) | Berlin
    • Le Citadin (Fluk) | Zürich
      Svenskj (Fluk, Revier ) | Zürich
      miniCLUB:
      Danny Faber (Bar25) | Berlin
      König Balthasar (Fluk) | ZH
    • Vorhang auf!

      …und jetzt müsste man sich eigentlich „entry of the gladiators“ von Julius Fucik vors innere Ohr führen (Youtube hilft). Weil: Manege ist ein, mittlerweile und anhand dieses hinterhofschen Gastspiels gut abzulesen, schweizweit tätiges Spassunternehmen, das Clubbing und Zirkusing unter ein Dach bringt. Manege hat aber weniger mit Sägespänen, Elefantengeruch und leidlich lustigen Clowns am Hut (oder am Zylinder), sondern viel mehr mit ganz grosser elektronischer Musik von Menschen, die zwar talentiert und bisweilen gar etwas nerdy sind, die aber trotzdem wissen, worum’s bei Clubmusik eigentlich geht. Und das wäre dann eben der… genau… Spass. Lange Rede kurzer Irrsinn: Der grossartige Mike Shannon vom ebenfalls grossartigen Cynosure-Imprint und Vakants DeWalta bilden den auslandgastlichen Teil des Line Ups, Le Citadin und Svenskj legen mit imaginärer Schweizerfahne auf. Und als ob dies noch nicht genug der elektronischen Freuden wären, bespielt Danny Faber auch noch die Manegengäste im miniCLUB, samt ritterlichem Flankenschutz von König Balthazar.

      Attraktionen, Sensationen: Herrrreinspaziert, Manege frei!

  • Club
    Sa
    08
    Samstag 08.11 - Cocktail Grooves | Disco | Funk | Soul
    Boogie Nights Vol. 28
    • Hinterhof Bar ab 23:00
    • DJ Carlito & The Coconut all night long (Miami Beach Bros.) | Basel
    • Boogie your feet!

      Winter is coming und zwar in Siebenmeilenstiefeln. Die Tage werden kürzer, der Hochnebel grauer und die Temperaturen auf frappante Weise frostiger. Wo sind sie nur hin, die Blumenwiesen, die sonnenbebrillten Tage am Rhein, all die glücklichen Sommerluftsonnemomente auf der Dachterrasse?

      Jedoch: Wer Sonne im Herzen trägt, der verkraftet auch einen handelsüblich-garstigen Herbst. Und Boogie Nights bringt tatsächlich Sonne in die Herzen: Rollschuhlaufen, 70’s-Klamotten an motorisch begabten Körpern (wer will, muss aber nicht) und das Ganze untermalt von Schwof-freundlichem Tanzflächentuning für Bewegungsfreudige. So soll sie sein, eine reguläre Boogie Night und so wird sie es auch sein.

      Das turntableige Feintuning aus den Sparten Disco, Funk, Soul und Cocktail Grooves stammt aus den magischen Handgelenken von Carlito & The Coconut und wäre James Brown noch am Leben und gerade in Basel, er würde sich die Rollen unter die Füsse schnallen und in die Hinterhof Bar flitzen.

  • Club
    Fr
    14
    Freitag 14.11 - Block Party - Funk | Future Disco | Grime | UK Bass | Woozy HipHop Beats
    Block Party w/ DJ Pfund 500 & DJ Sweap (Golden Ligue | Zür...
    • Hinterhof Bar ab 23.00 Uhr
    • DJ Pfund 500 (Golden Ligue) | Zürich
    • Goldfinger Brothers (Ca Claque, Block Party) | Basel
      DJ Sweap (Golden Ligue) | Zürich
    • Blockheads!

      Nachdem nun und an dieser Stelle alle als Hornochsen, Dummköpfe, Esel, Idioten und Schafsköpfe (gemäss leo.org allesamt amtlich bewilligte Übersetzungen für Blockheads) beschimpft wären, kann sachte zu des Pudels Kern übergeleitet werden und der heisst Mucke. Und wie der Geneigte jetzt weiss, ist das Blockheads zu Beginn keineswegs schimpf-und-schandig gemeint, sondern nur ein Hinweis darauf, dass die Hinterhof Bar heute Nacht abermals zur Blockhütte mutiert.

      ...und das ist was Feines!

      Apropos “fein”: Das sind auch die Sets von Pfund 500 & DJ Sweap, die heute Nacht musizieren und (auflegenderweise) das Schweinderl um den Block jagen: Grosser Tanzflächenhopsstoff für gmögige Gemüter mit Faible für Understatement und alles andere, was das Leben schöner macht. Und wem das noch immer nicht für eine Portion Vorfreude mit Sahnehäubchen reicht: Die Blockheads schlechthin, die Goldfinger Brothers, legen auch noch Hand ans Equipment und wenn die Hausherren der Bronx’schen Feierlichkeiten erst mal anfangen, ist klar, dass das letzte Stündchen geschlagen hat.

      Come in and grind out!

  • Club
    Sa
    15
    Samstag 15.11 - 80s | Electronica | House | Techno
    David August LIVE
    • Hinterhof BAr ab 23:00 uhr
    • David August (Diynamic Records ) | Hamburg
    • Michael Berczelly (Thirteen Moons Recordings, Hinterhof ) | Basel
      Jamie Shar (Balztanz, Space Trip Future) | Basel
    • August im November.

      David Nattkemper alias David August hat in den vergangenen Monaten und Jahren einen beeindruckenden Aufstieg hinter sich gebracht. Beeindruckend, nicht erstaunlich: Der Wahlberliner kann bei seiner Produzenten- und Musiker-Tätigkeit auf einen scheinbar unerschöpflichen Fundus an Talent zurückgreifen. Bereits mit 16 Jahren bastelte er an eigenen Tracks, seine erste “offizielle” Veröffentlichung lancierte er mit 18 und auf Oliver Koletzkis Stil vor Talent-Label. 2010 schaffte er mit seiner Instant Harmony-EP, erschienen auf Solomuns Diynamic-Imprint, den endgültigen Durchbruch: Der Song avancierte zum veritablen Sommerhit und wummerte seinerzeit aus so ziemlicher jeder Box. Mit den beiden Diynamic-Nachfolgereleasen festigte er seinen Ruf, eine der ganz grossen deutschen House-Hoffnungen zu sein. Insbesondere der Track Hamburg Is For Lovers gilt innerhalb der elektronischen Szenerie als Meisterwerk, das in jeden gut sortierten Plattenkoffer gehört. David August unterhält auch enge Bindungen zur Schweizer Szene und hat beispielsweise für Domenico Ferrari alias Highheels Breaker einen Remix für dessen letztes Album abgeliefert, der ebenfalls zum veritablen Hit avancierte.

      Anlässlich seines Hinterhof Bar-Auftritts wird David August von Jamie Shar und Michael Berczelly unterstützt. Den miniCLUB beschallt Oliver Spiess und zwar all night long.


      VVK-Tickets gibt es via Starticket & Resident Advisor!

  • Club
    Konzert
    Fr
    21
    Freitag 21.11 - Drum & Bass | Electronica | House | Jungle | Techno
    Jojo Mayer's Nerve | Live in concert
    • Hinterhof Bar ab 21:00 Uhr | Konzert ab 22:00 Uhr | Afterparty ab 00:00 Uhr
    • Jojo Mayer's Nerve | New York City
    • Dario Rohrbach (Gelbes Billett Musik, Alma Negra) | Basel
      Dominic. (Phae) | Basel
    • Wahre Grösse

      Jojo Mayer und seine Combo Nerve aus New York zählen zum Allerbesten was man sich im Sektor des Perkussiven gönnen kann. Anders ausgedrückt: Jojo Mayer’s Nerve ist die ganz dünne, oberste Schicht des Drummings, ein Erlebnis für Menschen mit Gehör für ganz Erlesenes. Der in Zürich geborene Jojo Mayer hat für Legenden wie Dizzy Gillespie, Nina Simone und Monty Alexander getrommelt, ist gleichermassen in Jazz, Rock und Drum’n’Bass zuhause, wobei er mit Jojo Mayer’s Nerve vor allem dem letztgenannten Genre zugetan ist. Sein druckvolles und trotzdem luftig-leicht filigranes Spiel sorgt nicht nur bei Kritikern für wahre Begeisterungsstürme, fassungsloses Staunen ist auch während seiner Live-Auftritte gang und gäbe und gar üblich. Jojo Mayer gilt als einer der besten Drummer der Gegenwart, sein Einfluss auf seine versammelte Kollegenschaft kann eigentlich gar nicht genug gewürdigt werden.

      …und in der Hinterhof Bar arbeitet mit Lukas Rytz einer seiner grössten Fans, der sich mit diesem Booking einen Bubentraum erfüllt. Es ist ihm zu gönnen und den Hinterhofisten und Hinterhofistinnen gleich mit.

      Tickets gibts ab sofort online unter www.starticket.ch und an allen Starticket-Vorverkaufsstellen. Hier der DIREKTLINK!
      Ticketpreis: 30.- CHF + VVK-Gebühr. 

  • Club
    Sa
    22
    Samstag 22.11 - Disco | Electro | French House
    A Night w/ Breakbot & Irfane (Ed Banger | Paris)
    • Hinterhof Bar ab 23:00 Uhr
    • Breakbot & Irfane (Ed Banger) | Paris
    • A night with…

      Zwei grossen Innovatoren der aktuellen Clubmusik namens Breakbot & Irfane, die heute Nacht in einhelliger Kooperation die Tanzfläche der Hinterhof Bar beschallen und Basel damit zum ersten Mal vor Ort mit ihrem musikalischen Schaffen erfreuen. Hier kommt ein Zweiergespann auf den Dreispitz, das futuristisch und dennoch abgeklärt klingt, eines, das die elektronische Musik auf ureigene Art und Weise interpretiert und ihr den Fingerprint aufdrückt.

      Thibaut Berlant alias Breakbot stammt aus dem Département Yveslines in Frankreich und hat 2007 mit dem Release seiner Debüt-EP “Happy Rabbit” erstmals für mächtig Furore gesorgt. Erschienen ist das Teil auf dem umtriebigen Londoner Imprint Moshi Moshi Records, Wiege unzähliger nicht-alltäglicher Releases. 2009 und nach einem Wchsel zu Ed Banger kam seine Karriere dann so richtig, richtig in Fahrt. Auch heute noch, da der Stern Ed Bangers etwas verblasst ist (zumindest was die Wahrnehmung kommerziell orientierter Clubmusikmöger betrifft), hält er dem Label die Treue, was seiner musikalischen Innovationskraft in keinster Weise geschadet hat.

      Auch Irfane ist ein Erneuerer in allerbestem Sinn. Schon öfter hat Irfane mit Breakbot, mit dem er auch privat eng befreundet ist, kooperiert und die beiden sind gar ein, eigentlich unzertrennliches Zweiergespann mit durchaus individuellen Skillz und einem eigenen Background, wie es beispielsweise Butch und Amir jahrelang waren.

      Zu zweit laufen Breakbot und Irfane zu wahrer Höchstform auf, was nicht zuletzt auch den Hinterhofschen zugute kommen wird und zwar heute Abend.

      Dazu gibt’s Tanzmusik mit Herz und Seele von Liebkind, Similar Disco und der miniCLUB gehört Betamax mit DerZensor und DJ Pat.


      VVK-Tickets gibt es für 22.- CHF + VVK-Gebühren via Resident Advisor und Starticket.

  • Club
    Fr
    28
    Freitag 28.11 - Traxx Up! #18 - House | Techno
    Traxx Up! #18 w/ Kenneth Christiansen (Echocord)
    • Hinterhof Bar ab 23:00 Uhr
    • Kenneth Christiansen (Echocord, Culture Box ) | Kopenhagen
    • Garçon & Morard (Déepart) | Basel
      Ed Luis (Absolute Records ) | Basel
    • Traxx for Knowers.

      Traxx Up! ist das Label für Clubkulturelle mit Hang und Faible für Deepness und fürs Undergroundige, für Dancefloorbeschallung abseits ausgetrampelter Pfade, für Klangforscher auf der steten Suche nach dem Neuen, dem Überraschenden oder einfach nur nach dem Grossartigen. Traxx Up! befriedigt solcherlei Gelüste mit jeder einzelnen Edition (...und es ist bereits die Achtzehnte), so auch dieses Mal:

      Kenneth Christiansen.

      Der Besitzer, Vordenker und Headhoncho der Kopenhagener Culture Box, für nicht wenige der aufregendste Club in der aktuell aufregendsten Metropole Europas, ist ein Reisender und ein Suchender. Ersteres tut er vor allem in physischer Form: Christiansen betourt seit mehr als zehn Jahren die unterschiedlichsten Länder, um dort den Clubbern und Clubberinnen seine ureigene Vision von erstsahniger Discokugelmusik näher zu bringen. Er hat in der Fabric und in der Panorama Bar gespielt, war auf der Bühne des Roskilde zu sehen, hat am Sonàr musiziert und trotzdem findet der Mann noch die Zeit, um mit Echochord Colour und Echochord zwei Labels zu co-managen - nebst seiner Tätigkeit als Mastermind der Culture Box, versteht sich.

      Bei einem solchen Terminplan ist es keine Selbstverständlichkeit, dass er nun auch in der Hinterhof Bar auf ein Set vorbeischaut. Musikalisch abgeschmeckt wird der Abend von den Traxx Up! Residents Garçon, Morard & Ed Luis.

  • Club
    Sa
    29
    Samstag 29.11 - [Wir Wissen Von Der Nacht Nur Dass Sie Tanzt] - Minimal | Techno
    Wir Wissen Von Der Nacht Nur Dass Sie Tanzt [WWVDNNDST]
    • Hinterhof Bar ab 23:00 Uhr
    • Ray Kajioka | Live (Kanzleramt) | DE
    • Thom Nagy (Gelbes Billett Musik) | Basel
      Herzschwester (Gelbes Billett Musik) | Basel
      Raise (Gelbes Billett) | Basel
      Chris Air (Gelbes Billett Musik) | Basel
      Thom Monn (Gelbes Billett Musik) | Basel
    • WWVDNNDST - The Rave Edition

      Die Blätter sind gefallen und der bunte Herbst neigt sich dem Ende zu. Der Frühwinterspass für die ganze Tanzfamilie! Wir erzeugen eine Stimmung, die beweist, wie warm es auch im Winter sein kann. Über die ganze Nacht ist Rummeldibummel auf zwei Dancefloors und buntes Tanzen durch die Nacht angesagt, und zwar bis der Sonnenaufgang die Milchglasfenster der Hinterhof Bar zum Leuchten bringt.

      Sehr schön!

  • Dezember

  • Club
    Konzert
    Fr
    12
    Freitag 12.12 - Balkan Beats | Pop | Rock
    Shantel & Bucovina Club Orkestar | ViVA DiASPORA Tour 2014
    • Hinterhof Bar ab 21.00 Uhr I Konzert ab 22.00 Uhr | Afterparty ab 00.30 Uhr
    • Dj Comoustache (Prekmurski Kavbojci) | Lissabon
      DJ Cucurucho (Groovalizacion) | Paris
    • Freudige Wiederkehr.

      Shantel und sein Orkestar haben die Hinterhof Bar im vergangenen Jahr mächtig durchgeschüttelt wenn nicht gar in ihren Grundfesten erschüttert - ein mittelschweres Beben war das damals (im positiven Sinne versteht sich). Damals noch als Wochentags-Leckerei zu Gast, vertonen Shantel & Bucovina Club Orkestar nun das hinterhofsche Weekend und zwar anlässlich ihrer Viva Diaspora Tour 2014.

      Stefan Hantel alias Shantel hat sich im Laufe seiner, mittlerweile doch ziemlich langen, Karriere des Öfteren verpuppt, ist immer wieder neue Wege gegangen und vermochte dabei auch alteingesessene Fans immer wieder aufs Neue zu überraschen. Shantel lässt sich in keine Genre-Schublade stopfen, steht für betörend farbenfrohen Sound und interpretiert musikalisches Schaffen stets (auch) als Ausdruck künsterischer Neugier, die das leidenschaftliche Überschreiten von Genregrenzen beinhaltet, ja geradezu voraussetzt. Mit seinem Bucovina Club Orkestar hat er eine Institution geschaffen, die perfekt als Pendant zu seinen überdimensionalen Grossraumgigs funktioniert: Shantel & The Bucovina Club Orkestar ist traditionelle Feiertagsmusik für Menschen, die sich ihre gute Wochenendlaune am Liebsten nach allen Seiten offen zusammenbauen.

      Ganz so wie der Meister selbst eben.

      Vorverkauf via Starticket: 37.- CHF + Vorverkaufsgebühren | Studenten mit Legi 31.- CHF + Vorverkaufsgebühren

  • Club
    Sa
    13
    Samstag 13.12 - Electro | House | Techno
    A Night w/ Digitalism
    • Digitalism DJ-Set (Kitsuné) | Hamburg
    • Zdarlight.

      Viel zu lange wurden die beiden sympathischen Hamburger Musiker, DJs und Produzenten an ihrem Monsterhit aus dem Jahre 2006 festgemacht. Es war aber auch ein magisches Stück Musik und zwar eines, das die Dancefloors in diesem und in anderen Ländern über mehr als ein Jahr fest im Griff hatte. Nach diesem Chartbreaker mussten Digitalism erst einmal beweisen, dass sie keine Eintagesfiegen sind und die haben sie in überragender Manier und mit Releases wie dem exquisiten Pogo, der bemerkenswerten Blitz EP oder Turntable-Material wie der DJ-Kicks Exclusives EP auch getan. Aber nicht nur ihre Veröffentlichungen verdienen die Achtung und Beachtung seitens der internationalen Community, auch und vor allem ihre Live-Gigs sind es, die kräftig und nachhaltig am Renommee von Digitalism gebaut haben. Nun kommen die beiden Masterminds aus dem hohen Norden Deutschlands auf ein Set in die Hinterhof Bar und diese freut sich mächtig auf das Gastspiel der beiden Kitsuné-Exponenten, von denen in absehbarer Zeit ein neues Album erscheinen soll.

      Night Talk und Diskomurder komplettieren den Turntablereigen heute Nacht und treiben die Hinterhofistos und Hinterhofistas über den Dancefloor, ganz so wie es sich gehört.

      Vorverkauf folgt in Kürze

  • Club
    Fr
    19
    Freitag 19.12 - clubDER200 - House | Minimal | Techno
    Marek Hemmann | Live (Freude am Tanzen)
    • Hinterhof Bar ab 23:00 Uhr
    • Marek Hemmann I Live (Freude am Tanzen ) | Jena
    • Herzschwester (Gelbes Billett Musik) | Basel
      Thomas Stieler (Freude am Tanzen) | Jena
      miniCLUB:
      Akay & Neevo (Love Tempo ) | Basel
    • Die Rückkehr eines ganz Grossen.

      Es gibt diese wunderbare Seltsamkeit, dass etwas auf die Ohren auftrifft und direkt zum Herzen weiter wandert: Marek Hemmann ist so ein Talent, ohne Zweifel. Er fesselt und er berührt: Seine Basis bastelt er sich gekonnt mit unglaublichem Feingefühl und einer Prise Technik zusammen, haut die tiefen Bässe obendrauf, würzt mal mit Percussion und mal mit ein paar Stimmfragmenten nach. Damit schafft Marek Hemmann live auf der Bühne jenen aufs Wesentliche reduzierten Sound, welchen ihn als Act ausmachen.

      Mit Bittersweet hat Hemmann Anfang dieses Jahres ein Album veröffentlicht, das bewiesen hat, dass sich der Maestro in keine Musikschublade zwängen lässt. Diesen Beweis ist er auch mit seinem Season Opening in der Hinterhof Bar und anlässlich seines ersten Besuchs im Februar 2013 angetreten: Zwei Gigs, die in den Annalen der dreispitzen Clubkultur-Geschichte eingegangen sind. Hemmann ist ein Musiker, der den kreativen Hakenschlag liebt und der es versteht, seine Anhängerschaft immer wieder aufs Neue zu überraschen. Nebst seiner Solokarriere ist er auch in Kooperation mit Mathias Kaden als Hemmann & Kaden überaus erfolgreich.

      Auch der zweite ausländische Gast in dieser Nacht, Thomas Stieler, ist bei Freude am Tanzen unter Vertrag und weiss durch stilistische Grenzgängerei zu überzeugen. Abgerundet wird der Turntablereigen von Herzschwester auf dem Mainfloor und von Akay und Neevo im miniCLUB.

      Tickets gibts ab sofort bei allen Starticket Vorverkaufsstellen und online unter www.starticket.ch. Hier der DIREKTLINK zum Vorverkauf. 
      Ticketpreis: 30.- CHF + VVK Gebühr. 

  • Club
    Sa
    20
    Samstag 20.12 - Icons - Funk | HipHop | Rap
    Beginner Soundsystem (Hamburg | DE)
    • HInterhof Bar ab 23.00 Uhr
    • Beginner Soundsystem (Beginner) | Hamburg
    • D. Haze the Blaze (Flamingofarm, Lov2love Soulsystem) | Basel
      MC Isaac P.Aradise (Flamingofarm ) | Basel
    • Ikonen.

      ...heissen russische Heiligenbilder die dort in Kirchen rumhängen. Aber nicht nur die: Ikonen gibt es auch in der Kunst und Kultur, so natürlich auch im Bereich der gepflegten Clubbeschallung. Icons hat sich diesen Monumenten des Dancefloorismus angenommen und die noch junge Hinterhof Bar-Eventreihe hat mit dem Booking von Jeru the Damaja im August bereits angezeigt, in welche Gefilde die Reise führen soll - Hip Hop von epischer Grösse.

      Das wird nun fortgeführt und zwar mit einem Pre-Weihnachtsgig zu Zungenschnalzen: Das Beginner Soundsystem, entstanden aus der legendären Beginner-Crew (bis 2003 Absolute Beginner) um Jan Delay zählt zum Grossartigsten, was die deutsche Musik je hervorgebracht hat. Die Beginner haben den Hip Hop in deutschen Landen revolutioniert, ihm einen intellektuellen Anstrich verpasst, den er heute leider oft vermissen lässt. Aber nicht nur bezüglich Texte haben die Beginner Massstäbe gesetzt: Die Beats unter den Songs haben ebenfalls neue Standards gesetzt.

      Heute Nacht ist nicht nur Kurzvorweihnachten, sondern auch anderweitig ziemlich festig: DJ Mad vom Beginner Soundsystem, ein veritables Weihnachtskind, feiert hier seinen Geburtstag und wird also nicht bloss die Kerzen auf der eigenen Geburtstagstorte ausblasen, sondern auch gleich noch jene aller Anwesenden.

      Es weihnachtet sehr!

      Vorverkauf folgt in Kürze