• Fr
    18
    Freitag 18.4 - Fukuro N°15 - Electronica | House
    Clockwork & Avatism | Live
  • Sa
    19
    Samstag 19.4 - 70s | 80s | 90s | 2010 | Disco | Funk | Future Vibes | Party Beats | Rap | Soul | We have: Great Music, Best Drinks, Good Times | You bring: Good Vibes & Lovely Friends
    Löve is...
  • Fr
    25
    Freitag 25.4 - Funk | Future Disco | Grime | UK Bass | Woozy HipHop Beats
    Block Party
  • Club
    Fr
    18
    Freitag 18.4 - Fukuro N°15 - Electronica | House
    Clockwork & Avatism | Live
    • Hinterhof Bar ab 23.00 Uhr
    • Clockwork/Avatism | Live (Life & Death, Vakant) | Milano
    • Night Talk (AYM) | Basel
      Liebkind (Fukuro Records, Space Trip Future) | Basel
    • Fukuro mit Mini-Jubiläum: Fünfzehn mal blitzsaubere Musik, fünfzehn mal feiern mit einem Label, das nichts ausser den Schall ins Zentrum all seines Denkens stellt und fünfzehn mal Musik-verursachtes Endorphin, samt individueller Ausschüttung im Hektoliter-Format. Fukuro ist Basels Tanzmusik-Gütesiegel mit Faible fürs Extraordinäre und qualitativ Exzellentes, ein Imprint, der erst dann ruht, wenn das high end-Erlebnis für die nächste Edition gesichert ist. Ist es auch, auch dieses Mal: Avatism und Clockwork... Wer Grössen wie Tale of Us, Jamie Jones, Maceo Plex, Seth Troxler oder Ellen Allien zu seinen Fans zählen darf, der hat definitiv etwas richtig gemacht. Mit dem Ende letzten Jahres erschienenen Debütalbum „Adamant“ gelang es Avatism sowohl Kritiker wie Clubber zu begeistern. „Adamant” sind (fiktive) sehr harte Metalle und Edelsteine. Gewöhnlich denkt man da an kalte Klunker, nicht an überwältigendes Gefühl. Doch die Musik auf Avatisms Album glänzt nicht nur mit Kühlheit – sie hat Ecken und Kanten, die eine ganze Reihe an Emotionen hervorrufen. Gedämpfter, knisternder Techhouse ist der gemeinsame Nenner. Mit dem Remix von Ali Loves „Different Morals“ hat Clockwork die Herzen der Clubber weltweit erobert und seither nicht mehr losgelassen. Zusammen mit Avatism wird der Norditaliener seine brandneue Live-Show in der Hinterhof Bar vorstellen! Wir sind schon jetzt gespannt.

    • Eintritt: 23.- CHF
  • Club
    Sa
    19
    Samstag 19.4 - 70s | 80s | 90s | 2010 | Disco | Funk | Future Vibes | Party Beats | Rap | Soul | We have: Great Music, Best Drinks, Good Times | You bring: Good Vibes & Lovely Friends
    Löve is...
    • Hinterhof Bar ab 23.00 Uhr
    • hosted by Mr Isaac P. Arädise on the löve transmitting Microphone (Flamingofarm ) | Basel
      The Löve2Löve Soulsystem feat.DJ`s D.Haze The Bläze & Rick Boogäloo (Flamingofarm.ch, Love2Love Soulsystem) | Basel
      & a very special guest YOU
    • Das Löve2Löve Soulsystem fährt in Richtung Sommer 2014!

      Nach einem Jahr rund um die Welt ist er nun wieder mit seinem Love Boat zurück und schippert in Richtung Hinterhoferhafen. Isaac, der Mann mit dem Moustache und dem breitesten Lächeln der Galaxie, feierte die letzten 12 Monate so einige ekstatische Liebesfeste. Doch liess er noch im letzten Telegramm verlauten, dass keines dieser Feste der "Löve is" das Wasser reichen konnte.

      So ist die Vorfreude auf das kommende Liebesfest immens, welches am Samstag 19.April die hohe See zum Schaukeln bringt und Du und deine treusten Freunde sind herzlich eingeladen, diesem "Löve Trip" auf der "MS Löve" beizuwohnen.

      Das unschlagbare Hinterhof Barteam sorgt wie immer für die pompösesten Cocktails und den besten Service der Galaxie.

      Frisch und angenehm wie der Fahrtwind bei 30 Grad mit 20 knoten und strahlendem Wetter, wirst du einmal mehr auf das Liebesdeck entführt. Gespielt wird die heisseste "Löve is.. Musik" um DICH, UNS und alles Lebendige in Liebesekstase zu schütteln und die See schlägt bis zum Sonnenaufgang hohe Wellen.

      Verdammt das kann nur Löve is.. sein.

    • Eintritt: Bis 00.00 Uhr 12.- CHF, ab 00.00 Uhr 15.- CHF
  • Club
    Fr
    25
    Freitag 25.4 - Funk | Future Disco | Grime | UK Bass | Woozy HipHop Beats
    Block Party
    • Hinterhof Bar ab 23.00 Uhr
    • The Famous Goldfinger Brothers (Ça Claque, Block Party ) | Basel
    • STELLA F | ZH
      JEWL | ZH
    • Blocken was das Zeug hält.

      From the Bronx to Brooklyn and over South Central to Basel: Die Gralshüter der rootsigen Lehre der Hip Hop-Bewegung, die Gebrüder Fingergold, satteln ihre Pferde und reiten in Richtung Sonnenaufgang. Apropos Sonnenaufgang: Die Tage werden länger und länger und bald wird es wieder möglich sein, aus den Partys zu kullern und in wärmende Sonnenstrahlen zu purzeln (wer das angenehm findet..) Alles wird schön, alles wird farbig und bunter wird’s auch. Wobei “bunt werden” nicht wirklich richtig ist, denn farbig war’s an den Block Partys der famosen Goldfinger Brothers immer schon, klangfarbig vor allem. Auch das begründet sich mit dem Grundsatz des Duo Infernale der Baselstädtischen Lautmacherei, den Ortsansässigen den Freigeist der hiphopschen Gründerjahre um die Ohren zu watschen, falls nötig mit Schmackes. Die famosen Goldfinger Brothers übernehmen die Mainfloorverschallung dieses mal unisolo und der miniCLUB wird von den bezaubernden Stella F und Jewl vertont.

  • Club
    Sa
    26
    Samstag 26.4 - [Wir Wissen Von Der Nacht Nur Dass Sie Tanzt] - Maxiswingrave | Microrumpelhouse
    WWVDNNDST
    • Hinterhof Bar & miniCLUB ab 23.00 Uhr
    • Nik Frankenberg (Gelbes Billett Musik) | Basel
      Thom Nagy (Gelbes Billett Musik) | Basel
      Dario Rohrbach (Gelbes Billett Musik) | Basel
      Herzschwester (Gelbes Billett Musik) | Basel
      Eskimo* LIVE (Gelbes Billett Musik) | Basel
      Raise (Gelbes Billett) | Basel
      Gloria Bulsara (Gelbes Billett Musik) | Basel
      Chris Air (Gelbes Billett Musik) | Basel
      Thom Monn (Gelbes Billett Musik) | Basel
      Honoree (Gelbes Billett Musik) | Basel
    • Die Knospen spriessen und alles duftet nach bevorstehendem Sommer. Der Frühlingsspass für die ganze Tanzfamilie! Gelbes Billett Musik erzeugt eine Stimmung, die dem Frühling den letzten Boost gibt und euch den Sommer bereits in dieser Nacht ins Gesicht zaubert. Über die ganze Nacht ist Rummeldibummel auf zwei Dancefloors und buntes Tanzen durch die Nacht angesagt und zwar bis die Sonne die Milchglasfenster der Hinterhof Bar wieder zum Leuchten bringt.

  • Mi
    30
    Mittwoch 30.4 - Space Trip Future - Lesung
    Lesung zum Buch “Klang der Familie” von Sven von Thülen & ...
    • Hinterhof Bar ab 20.15 Uhr | Lesung ab 21.00 Uhr
    • Sven von Thülen (Work Them Records, Sweat Inc. ) | Berlin
    • Am 13. März 1991 begannen die 90er Jahre. Nur wenige Meter vom ehemaligen Todesstreifen entfernt eröffnete in einer massiven unterirdischen Stahlkammer der Club »Tresor«. Von hier aus breitete sich mit 180 BPM die Jugendkultur aus, die Ost und West vereinte: Techno. Nach dem Sturz der Mauer stehen überall in Berlin ungenutzte Flächen und Gebäude bereit, mit neuem Leben gefüllt zu werden. Die Besitzverhältnisse sind ungeklärt, und so erobert die Szene aus beiden Teilen der Stadt die neuen Freiräume. Clubs, Galerien, Ateliers und Studios entstehen – oft nur für wenige Wochen. Bald schon ist Berlin Epizentrum einer neuen Kultur, lockt mit Clubs wie dem »Tresor« und dem »E-Werk« Tausende Anhänger aus aller Welt an. Sie tanzen in Gasmaske oder Schweißerbrille die Nacht hindurch zum Preßlufthammersound bisher unbekannter DJs aus Detroit. Unter ihnen auch Schriftsteller, Künstler, Fotografen und Designer. Schnell wächst Techno zu einer Bewegung der Massen, die in der Loveparade ihre schillerndste Blüte treibt. DJs, Clubmacher, Musikproduzenten, Türsteher und Szenegestalten, Menschen aus der Mitte der Bewegung und von ihren Rändern, sie alle kommen in »Klang der Familie« zu Wort und lassen eine Zeit lebendig werden, in der alles möglich schien.

      Über den Autor:

      Sven von Thülen lebt seit Mitte der 90er Jahre in Berlin, arbeitet als Redakteur bei De:Bug und schreibt außerdem für zitty und taz. Er ist Resident-DJ im Berliner Club Watergate und veröffentlicht unter dem Namen Sven VT und Zander VT House- und Technoplatten auf den Berliner Labeln Suol und Bpitch Control.

    • Eintritt: Frei
  • Club
    Mi
    30
    Mittwoch 30.4 - Space Trip Future - Electronica | House | Techno
    Spencer Parker & Sven von Thülen
    • Hinterhof Bar ab 20.15 Uhr | Lesung ab 21.00 Uhr | Party ab 22.00 Uhr Eintritt zur Lesung frei | Ab 22.00 Uhr: 18.- CHF
    • Spencer Parker (Work Them, Rekids, Tsuba) | UK
    • Jamie Shar (Balztanz, Space Trip Future) | Basel
      Liebkind (Fukuro Records, Space Trip Future) | Basel
      Sven von Thülen (Work Them Records, Sweat Inc. ) | Berlin
    • Space Trip Future. Die Reihe für nicht so bekannte und dennoch unglaublich tolle Künstler und mächtig Lokalkolorit geht in die nächste Runde. Gestartet als Beat on the Street Afterparty und fortgeführt als intime Sonntagsparty (die Deko und das entspannte Wohnzimmergefühl werden auch an der kommenden Ausgabe nicht fehlen), bespielen die STF Macher um die Resident DJs Jamie Shar und Liebkind nun den Mittwoch vor dem 1. Mai. Liebe, Frieden und gute Musik anstatt Krawall, Remmidemmi und Wurfgeschosse. Dieses Mal mit Spencer Parker (der die erste Sonntagsausgabe der Space Trip Future dermassen gerockt hat, sodass es nur eine Frage der Zeit war, bis er von den STF Machern die nächste Einladung erhält und nun ist es soweit) und Sven von Thülen, ebenfalls ein schier unglaublich guter DJ und zudem verantwortlich für das unfassbar tolle und lebendige Techno “Geschichtsbuch” namens Klang der Familie. Als ganz besonderes Schmankerl wird Sven an diesem Abend auch noch aus seinem Buch vorlesen. Für alle Tanzmusik- und Geschichts-Interessierten bestimmt ein “must hear”. Auch dieses Mal die übliche Space Trip Future Qualität also und die folgende Sonntagsausgabe befindet sich auch schon in der Pipeline.

    • Eintritt: Zur Lesung frei | Ab 22.00 Uhr: 18.- CHF
  • Mai

  • Dachterrasse
    Fr
    02
    Freitag 02.5 - Disco | Funk | Tropical | World
    Dachterrasse Opening
    • Hinterhof Dachterrasse ab 17.00 Uhr
    • Dersu (Alma Negra, Lady Bar ) | Basel
      Miajica (Huntleys & Palmers, LGDZ, New Kanada) | Basel
    • Sun is shining!

      Das war kein Winter. Es war ein laues Hindümpeln auf beinahe-Frühlingsniveau mit viel Nebel, viel Griesgram, viel… naja… es war einfach nicht schön. Da ist es doch umso schöner, brechen jetzt wieder Monate an, in denen das Wetter weiss was Sache ist (knock on wood…) und in denen man die Tage auf der Dachterrasse geniessen kann, die auch eine Ode an den Sommer ist: Die Hinterhof Dachterrasse ist eröffnet und zwar feierlich!

      Das grossstädtische Idyll am Rande des Dreispitz geht in die mittlerweile viertel Saison und natürlich haben die letzten drei Jahre und die zwar nicht ganz so kalten aber regnerischen Wintermonate ihre Spuren hinterlassen. So wurde es an der Zeit, den einen oder anderen Holzbalken auszuwechseln, hier und da ein paar frische Farbkleckse aufzutragen und der Dachterrasse wieder die organische Frische zu verleihen, die sie inmitten der urbanen Beton-, Glas- und Stahlbauten schon immer ausgezeichnet hat. 

      Und doch, das Rooftop-Rad neu erfinden braucht man sicherlich nicht. Also wird auch in diesem Jahr das unglaublich zarte Grillfleisch von Che qué lomo! serviert, also werden auch 2014 Poetry Slammer die Sonnenhungrigen unterhalten, also sind auch kleine aber feine Konzerte und DJ-Sets von Basler und Schweizer Plattenlegern zu hören, also werden auch perfekt gemixte Cocktails ausgeschenkt, also wird auch in diesem Jahr der unvergleichliche Dachterrassen-Vibe durch die Sommerluft wabern, die Spielecke grosse und kleinen Kinder erfreuen  und, last but not least, wird auch 2014 die prächtig-urbane Aussicht genossen werden können.

      Kurzum: Die Hinterhof Dachterrasse macht auch die 2014er-Edition des Basler Sommers zum Happening und sie freut sich ungemein darauf, viele liebgewonnene und altbekannte Gesichter wiederzusehen und auch darauf, viele neue kennenzulernen.

      An diesem allerersten Dachterrassen-Abend im 2014 sorgen Miajica & Dersu von der Alma Negra Crew mit einem eklektischen DJ-Set zwischen Tropical, World und Electronica dafür, dass in Basel auch musikalisch endgültig der Sommer einzieht. Ausserdem gibts noch ein kleines und feines Live Konzert von El Guajiro Y Su Son. Jorge Luis Gonzales aus Kuba lebt seit mehreren Jahren in der Schweiz, spielt in zahlreichen Salsa-Bands - unter anderem in der Formation Son Alarde - und tourt als El Guajiro Y Su Son regelmässig solo durch die Landen.

    • Eintritt: Freier Eintritt
  • Club
    Fr
    02
    Freitag 02.5 - Boogie | Disco | Funk | Soul
    Boogie Nights Vol. 26 - The Rooftop Opening Edition
    • Hinterhof Bar ab 23.00 Uhr
    • D. Haze the Blaze (Flamingofarm, Lov2love Soulsystem) | Basel
    • DJ Rick Boogaloo (Boogie Nights All Stars) | Basel
      & Friends
    • Kiez! Mai! Boogie!
      Boogie Nights die Freudenfeier mit Sonne im Herzen und Maikäfern im Gemüt. Auch im allerschönsten Monat des Jahres, dem, der alles neu macht und der den primären Geschlechtsorganen endlich wieder die Bedeutung zukommen lässt, die sie verdienen, steht Boogie Nights nicht still: Die sechsundzwanzigste Boogie Nights begrüsst den Basler Sommer und zwar bevor dieser überhaupt begonnen hat - der Zeit immer ein paar Schritte voraus. An diesem Wochenende eröffnet die Hinterhof Dachterrasse und damit ist dies die offiziell-offiziöse Nachspielfeierlichkeit zur Sonnenvorfete. Es gibt Sonnentuning von Blumenwiesenjockeys wie D. Haze The Blaze und Rick Boogaloo, dem Tandem der Liebe, suhlend in Disco-, Funk-, Soul- und Boogiegefilden. Eine Nacht für Reisende durch Raum und Zeit, für die es bisweilen auch was geerdetes sein darf. Nun ja… eben… nicht ganz geerdet, sondern gedacht, dafür aber durchflossen von Sonnenstrahlen aus flüssigem Maigold, die vom Dach runter in die Bar und dort in die Herzen wabern.
      …und bevor’s nun ganz schwülstig wird: Hier feiert der Frühling und der wird stets etwas miesepetrig wenn man nicht mitfeiert. Mitmachen ist also Pflicht.

  • Dachterrasse
    Sa
    03
    Samstag 03.5 - Disco | Funk | House
    Dachterrasse Opening
    • Hinterhof Dachterrasse ab 17.00 Uhr
    • Similar Disco (Disco but different) | Basel
    • Sun is shining!

      Das war kein Winter. Es war ein laues Hindümpeln auf beinahe-Frühlingsniveau mit viel Nebel, viel Griesgram, viel… naja… es war einfach nicht schön. Da ist es doch umso schöner, brechen jetzt wieder Monate an, in denen das Wetter weiss was Sache ist (knock on wood…) und in denen man die Tage auf der Dachterrasse geniessen kann, die auch eine Ode an den Sommer ist: Die Hinterhof Dachterrasse ist eröffnet und zwar feierlich!

      Das grossstädtische Idyll am Rande des Dreispitz geht in die mittlerweile viertel Saison und natürlich haben die letzten drei Jahre und die zwar nicht ganz so kalten aber regnerischen Wintermonate ihre Spuren hinterlassen. So wurde es an der Zeit, den einen oder anderen Holzbalken auszuwechseln, hier und da ein paar frische Farbkleckse aufzutragen und der Dachterrasse wieder die organische Frische zu verleihen, die sie inmitten der urbanen Beton-, Glas- und Stahlbauten schon immer ausgezeichnet hat. 

      Und doch, das Rooftop-Rad neu erfinden braucht man sicherlich nicht. Also wird auch in diesem Jahr das unglaublich zarte Grillfleisch von Che qué lomo! serviert, also werden auch 2014 Poetry Slammer die Sonnenhungrigen unterhalten, also sind auch kleine aber feine Konzerte und DJ-Sets von Basler und Schweizer Plattenlegern zu hören, also werden auch perfekt gemixte Cocktails ausgeschenkt, also wird auch in diesem Jahr der unvergleichliche Dachterrassen-Vibe durch die Sommerluft wabern, die Spielecke grosse und kleinen Kinder erfreuen  und, last but not least, wird auch 2014 die prächtig-urbane Aussicht genossen werden können.

      Kurzum: Die Hinterhof Dachterrasse macht auch die 2014er-Edition des Basler Sommers zum Happening und sie freut sich ungemein darauf, viele liebgewonnene und altbekannte Gesichter wiederzusehen und auch darauf, viele neue kennenzulernen.

      Musikalisch prägt Similar Disco den 2. Abend des Dachterrassen Openings. Der elder statesman des Discjocking versteht es wie kein Zweiter, mit Disco-, Funk- und Housegrooves die richtigen Sommervibes aufs Dach zu zaubern.

    • Eintritt: Freier Eintritt
  • Club
    Sa
    03
    Samstag 03.5 - House | Techno
    Dachterrasse Opening 2014 mit Mira & Britta Arnold
    • Hinterhof Bar ab 23.00 Uhr
    • Mira (URSL, KaterMukke) | Berlin
    • Die Spiele sind eröffnet!

      An diesem Wochenende eröffnet die Hinterhof Dachterrasse. Da herrscht alljährlich ganz viel Freude und zwar so viel, dass die Hinterhof Bar auch gleich mitgerissen wird. Also… nachdem oben auf der Dachterrasse der letzte Cocktail geleert wurde, geht’s unten in der Hinterhof Bar munter weiter. Sehr munter und mit gleich zwei Exponentinnen aus dem ehemaligen Katerholzig-Umfeld - passt ja perfekt zu einem Hinterhof Dachterrasse-Opening, verfügten doch auch die Katerholzigmacher über jede Menge Frischlufterfahrung aus Bar 25-Zeiten. Eben zu dieser Zeit ist auch Mira zum Kollektiv gestossen. Bereits 1996 ist sie im Osten Berlins in die Auflegerei eingestiegen und in Leipzig machte sie sich mittels ihrer Tonstoerung-Partyreihe einen Namen. In Berlin war sie fester Teil des Bar 25-Trosses und auch im Katerholzig überaus aktiv. Mira ist auch eng mit Britta Arnold befreundet, der zweiten Headlinerin aus dem hohen Norden Deutschlands heute Nacht. Aufgewachsen ist Britta Arnold im Osten Berlins. In den frühen 90ern genoss sie dort ein Leben fernab von Konventionen. Zum DJing kam sie über eigene Produktionen und sie war eine der Mitgründerinnen des Labels Bar 25, mit dem sie bis dato unbekannten Künstlern eine Plattform verschaffte. Ihr sehr deeper Sound berührt Kopf und Herz gleichermassen, ein eigentümlicher und wohl einzigartiger Blend aus technoid anmutenden und verspielten Psychosounds, gepaart mit unerwartet humorvollen Tracks, die schonmal hochemotional sein dürfen.

  • Dachterrasse
    So
    04
    Sonntag 04.5 - Strictly 80ies
    Dachterrasse Opening
    • Hinterhof Dachterrasse ab 14.00 Uhr | Grill ab 16.00 Uhr
    • Rimini Boys | Basel, Bern
    • Sun is shining!

      Das war kein Winter. Es war ein laues Hindümpeln auf beinahe-Frühlingsniveau mit viel Nebel, viel Griesgram, viel… naja… es war einfach nicht schön. Da ist es doch umso schöner, brechen jetzt wieder Monate an, in denen das Wetter weiss was Sache ist (knock on wood…) und in denen man die Tage auf der Dachterrasse geniessen kann, die auch eine Ode an den Sommer ist: Die Hinterhof Dachterrasse ist eröffnet und zwar feierlich!

      Das grossstädtische Idyll am Rande des Dreispitz geht in die mittlerweile viertel Saison und natürlich haben die letzten drei Jahre und die zwar nicht ganz so kalten aber regnerischen Wintermonate ihre Spuren hinterlassen. So wurde es an der Zeit, den einen oder anderen Holzbalken auszuwechseln, hier und da ein paar frische Farbkleckse aufzutragen und der Dachterrasse wieder die organische Frische zu verleihen, die sie inmitten der urbanen Beton-, Glas- und Stahlbauten schon immer ausgezeichnet hat. 

      Und doch, das Rooftop-Rad neu erfinden braucht man sicherlich nicht. Also wird auch in diesem Jahr das unglaublich zarte Grillfleisch von Che qué lomo! serviert, also werden auch 2014 Poetry Slammer die Sonnenhungrigen unterhalten, also sind auch kleine aber feine Konzerte und DJ-Sets von Basler und Schweizer Plattenlegern zu hören, also werden auch perfekt gemixte Cocktails ausgeschenkt, also wird auch in diesem Jahr der unvergleichliche Dachterrassen-Vibe durch die Sommerluft wabern, die Spielecke grosse und kleinen Kinder erfreuen  und, last but not least, wird auch 2014 die prächtig-urbane Aussicht genossen werden können.

      Kurzum: Die Hinterhof Dachterrasse macht auch die 2014er-Edition des Basler Sommers zum Happening und sie freut sich ungemein darauf, viele liebgewonnene und altbekannte Gesichter wiederzusehen und auch darauf, viele neue kennenzulernen.

      Der Sonntag der Dachterrassen-Eröffnung steht musikalisch ganz im Zeichen der 80ies und die Rimini Boys sorgen dafür, dass die Synthlines und Emotionen der 80er Jahre über die Dachterrasse wabern, als hätte es die folgenden Jahrzehnte nie gegeben.

    • Eintritt: Freier Eintritt
  • Dachterrasse
    Mo
    05
    Montag 05.5 -
    Dachterasse geschlossen
    • Wir hissen morgen wieder die grüne Flagge!

  • Dachterrasse
    Konzert
    Di
    06
    Dienstag 06.5 - Country | Pop
    Don't Kill the Beast | Live
    • Hinterhof Dachterrasse ab 17.00 Uhr | Konzert ab 19.30 Uhr
    • Inspiriert von den stupiden Liedern die wir tagtäglich im Radio hören, deren Texte meistens von gar nichts handeln, weiss sich "Don't Kill the Beast" schlau genug den Zuhörer auch ohne halbstarke Floskeln und dämlichem Autotuning zum Zuhören und Nachdenken zu bringen.

    • Eintritt: Frei | Kollekte
  • Dachterrasse
    Mi
    07
    Mittwoch 07.5 -
    Dachterasse geöffnet
    • Hinterhof Dachterasse ab 17.00 Uhr
    • Eintritt: Frei
  • Dachterrasse
    Do
    08
    Donnerstag 08.5 - Musik mit Gitarre und ohne
    DerZensor (Betamax, Indienet.ch)
    • Hinterhof Dachterasse ab 17.00 Uhr
    • DerZensor (Betamax, IndieNet.ch) | Basel
    • Eintritt: Frei
  • Dachterrasse
    Fr
    09
    Freitag 09.5 - Ambient | Electronica
    Monair (Gelbes Billett Musik)
  • Club
    Fr
    09
    Freitag 09.5 - Balztanz - House | Techno
    Balztanz presents Marcus Worgull
    • Hinterhof Bar ab 23.00 Uhr
    • Marcus Worgull (Innervisions, Permanent Vacation) | Köln
    • Jamie Shar (Balztanz, Space Trip Future) | Basel
      Dominic. (Midas) | Basel
    • Es war prächtig!

      Ende März hat Balztanz das dreijährige Eigenbestehen gefeiert und zwar mit einer Festivität, die heute noch allen in den Ohren klingen dürfte, die da waren. Nun mussten die balzenden Tanzfreunde einen ganzen Monat lang darben, bis sie ein weiteres Mal balztanzen können, aber Vorfreude ist ja, glaubt man dem Volksmund, die schönste Freude.

      Innervisions: Das Label um  me, Dixon und Henrik Schwarz, gilt als die aktuell erfolgreichste Electronica-Subkulturschmiede der Welt. Die Labelexponenten besetzen zu Recht die Spitzen von global gültigen DJ-Polls wie jenem des Resident Advisors und die die namhaften Grössen rennen dem Label mit ihren Remixwünschen förmlich die Bude ein. Auch Marcus Worgull zählt zum Innervisions-Tross und wie Dixon selbst ist auch er ein Clubmusikant, der nicht nur im Studio überragende Qualitäten an den Tag legt, sondern auch an den Decks. Dabei ist er keineswegs ein Soloplayer sondern ein durchaus geselliger Beatschneider: Kürzlich hat er mit Motor Citry Drum Ensemble, einem ebenfalls begnadeten und renommierten Clubsoundmacher, das Projekt Vermont ins Leben gerufen, das selbstverständlich ebenfalls umgehend zum Erfolg geraten ist. Der von der Fachpresse in den höchsten Tönen gelobte Worgull ist damit der ideale Headliner für eine Frühlingsbalzerei, umweht von der Frischluft der grossen, weiten Discokugelwelt.

      Komplettiert wird das Line Up von Jamie Shar und Dominic.
       


      Tickets gibt es vorab auf Resident Advisor.

  • Dachterrasse
    Sa
    10
    Samstag 10.5 - Ambient | Funk | Jazz
    DJ Shy
    • Hinterhof Dachterasse ab 17.00 Uhr
    • Dj Shy | Basel
    • Eintritt: Frei
  • Club
    Sa
    10
    Samstag 10.5 - Red Bull Music Academ & Hinterhof present - Disco | House | Italo | Techno
    DJ Harvey (Locussolus)
    • Hinterhof Bar ab 23.00 Uhr
    • DJ Harvey (Locussolus)
    • The great one

      Proudly brought to you by Red Bull Music Academy & Hinterhof

      DJ Harvey ist nun wirklich kein häufiger Gast an Schweizer Turntables. Das liegt auch daran, dass er zu den, unter sämtlichen Gesichtspunkten, grössten DJs der Welt und aller Zeiten zählt. Zu den einflussreichsten sowieso. Dieser Ansicht ist auch der Rolling Stone, der ihn in seiner “25 djs that rule the world”-Liste auf Platz 10 führt. Der Brite aus Cambridge war DER Ministry of Sound-Resident, als das Ministry of Sound noch das Ministry of Sound war, er steht im Artist-Roaster des Coachella, er hat ein Haus auf Hawaii, in dem David Mancusos Klipsch Soundsystem aus dem Loft steht und er ist der wahre, der eine, der einzigartige Dude des Dancefloors und zwar weltweit. Kurzum: Ihn an den Decks der Hinterhof Bar begrüssen zu dürfen lässt sich mit dem Wort “Ehre” nur ungenügend betiteln und wenn allzu viel Vorfreude ungesund sein sollte, dann existiert hier ein ziemliches Problem….

      Harvey wird auf dem Mainfloor von Princess P supportet, die ebenfalls eine enge Verbindung zur Academy hat und zudem den Plattfon Plattenladen in Basel mitbetreibt. Dazu gibts im miniCLUB die etwas straightere Schiene von den Herren Miajica und Jaona aka John the Grüter&Bürgin Don.

  • Dachterrasse
    So
    11
    Sonntag 11.5 - Electronica | Funk Beats
    Sonntags...
    • Hinterhof Dachterrasse ab 14.00 Uhr | Grill Che Que Lomo ab 16.00 Uhr
    • Gregster Browne (Nordstern) | Basel
    • Sun is shining!

      Das war kein Winter. Es war ein laues Hindümpeln auf beinahe-Frühlingsniveau mit viel Nebel, viel Griesgram, viel… naja… es war einfach nicht schön. Da ist es doch umso schöner, brechen jetzt wieder Monate an, in denen das Wetter weiss was Sache ist (knock on wood…) und in denen man die Tage auf der Dachterrasse geniessen kann, die auch eine Ode an den Sommer ist.

      Damit auch wirklich niemand darben muss, weil sein Kalender an den sechs Schaffenstagen keinen Raum für eine Intensivbesucherei der Hinterhof Dachterrasse lässt, werden an den Sonntagen neuerdings bereits ab 14 Uhr die Liegestühle ausgeklappt (an den anderen Tagen kann man wie bisher ab 17 Uhr sommersonnen und –chillen).

      Der argentinische Grill lässt sein Rindfleisch dieses Jahr bereits ab 16 Uhr brutzeln, das nachmittägliche Sonnenbaden wir von ausgewählten DJ’s versüsst, die die Sonntagslaune auf den Plattenteller bringen und für die Spielfreudigen Terrassengänger gibts wieder eine Ecke mit ausgewählten Jeux von Jass über Monopoly bis Die Siedler. Und wer will, kann natürlich auch einfach mit der Sonntagszeitung unterm Arm aufs Dach steigen, die heimelige Stube an die frische Luft verschieben und dabei gleich noch die liebevolle Cocktailauswahl antesten.

      Der Sound des heutigen Sonntages liefert Gregster Browne, langjähriger Betreiber des Basler Clubs Nordstern und Freund und Verfechter ausgefallener Musik, bei der der Funk immer mitschwingt und der Groove am rechten Fleck sitzt.

      Ein richtiger Sonntag eben…

    • Eintritt: Frei
  • Dachterrasse
    Mo
    12
    Montag 12.5 -
    Dachterasse geschlossen
    • Wir hissen morgen wieder die grüne Flagge!

  • Dachterrasse
    Di
    13
    Dienstag 13.5 -
    Dachterasse geöffnet
    • Hinterhof Dachterasse ab 17.00 Uhr
    • Eintritt: Frei
  • Dachterrasse
    Mi
    14
    Mittwoch 14.5 -
    Dachterasse geöffnet
    • Hinterhof Dachterasse ab 17.00 Uhr
    • Eintritt: Frei
  • Dachterrasse
    Do
    15
    Donnerstag 15.5 - Disco | Funk | Soul
    DJ Nasty Nash
    • Hinterhof Dachterasse ab 17.00 Uhr
    • DJ Nasty Nash
    • Eintritt: Frei
  • Dachterrasse
    Fr
    16
    Freitag 16.5 - Electronica | Funk | House | Soul
    Shaka (Enterbt, Ballance US, Morris Audio)
    • Hinterhof Dachterasse ab 17.00 Uhr
    • Shaka (Balance Alliance, Enterbt, Morris Audio)
    • Eintritt: Frei
  • Club
    Fr
    16
    Freitag 16.5 - Betamax - Musik mit Gitarre und ohne
    Betamax
    • HInterhof Bar ab 23.00 Uhr
    • DerZensor (Betamax, IndieNet.ch) | Basel
    • DJ Pat (Unterm Strich, Gonzo) | Zürich
    • „With music, you often don't have to translate it. It just affects you, and you don't know why.“ – David Byrne

      Wir sind reif für etwas Anderes, etwas Neues. Weg vom (Club-)Mainstream. CD, DVD oder BluRay? Nein, Betamax! Wir entstauben, was in Basel unlängst ausser Acht gelassen wurde.

      Betamax: Hinterhof lädt ein zu einer neuen Partyreihe mit einem offenen Ohr für alle Strömungen zeitgenössischer und zukünftiger Musikkultur. Hauptsache tanzbar eben.

      Auf der Tanzfläche: Musik mit Gitarre und ohne. Das heisst: Gitarren und elektronische Klänge, oder eben: Indie Pop, Nu Disco und Garage Rock. Aber wer Schubladen sucht, ist wohl besser bei IKEA aufgehoben.

      Gestern veröffentlicht, morgen bei Betamax: Betamax hat hohen Aktualitätsanspruch, bietet aber auch (verschwundenen) Klassikern aus über 50 Jahren Popkulturgeschichte seinen Platz.

      Betamax: Für weniger Einheitsbrei und mehr Poptimismus.
      Beta before. Beta now. Beta Later.

  • Dachterrasse
    Sa
    17
    Samstag 17.5 - Dub | Electronica | House
    Pan*Tau
    • Hinterhof Dachterasse ab 17.00 Uhr
    • Pan*Tau (Eskimo* & Lila Hart)
    • Eintritt: Frei
  • Club
    Sa
    17
    Samstag 17.5 - House | Techno
    Stimming | Live
    • Hinterhof Bar ab 23.00 Uhr
    • Stimming (Diynamic) | Hamburg
    • Stimmungsvoll.

      Stimming ist einer jener Acts, die mit ihrem Können den glanzvollen Aufstieg des Labels Diynamic ermöglicht haben. Seine Einstellung zur elektronischen Musik und sein Talent, diese Einstellung in beeindruckende Live-Sets zu verwandeln, machen aus Stimming einen Artisten, der sich nicht nur an den Bauch der Tanzflächenbenutzer wendet, sondern insbesondere auch an deren Gehirn - atmosphärisch, immer tanzbar und dennoch hochintelligent. 2010 wurde ihm auf Ibiza der “best newcomer”-Award überreicht und in der Folge war seine Kunst in den besten Clubs der Welt zu hören, namentlich D-Edge (Sao Paolo), Fuse (Brüssel) und Rex (Paris) um nur ein paar wenige zu nennen. Seine Tracks werden von grossen Clubmusikanten wie Sascha Funke, Claude vonStroke, Stephan Bodzin und vielen mehr geremixt und unterm Strich kommt hier einer zum zweiten Mal in die Hinterhof Bar spielen, der jedes Hingeherchen mehr als nur wert ist.

      Zur Seite stehen Stimming in dieser Nacht Yare und Jamie Shar auf dem Mainfloor und der miniCLUB wird von Philipp Weibel und Simon Lemont hörbar gemacht.

       

       

      Tickets gibt es vorab auf Resident Advisor.

    • Eintritt: 25.-
  • Dachterrasse
    So
    18
    Sonntag 18.5 -
    Sonntags...
    • Hinterhof Dachterrasse ab 14.00 Uhr | Grill Che Que Lomo ab 16.00 Uhr
    • Sun is shining!

      Das war kein Winter. Es war ein laues Hindümpeln auf beinahe-Frühlingsniveau mit viel Nebel, viel Griesgram, viel… naja… es war einfach nicht schön. Da ist es doch umso schöner, brechen jetzt wieder Monate an, in denen das Wetter weiss was Sache ist (knock on wood…) und in denen man die Tage auf der Dachterrasse geniessen kann, die auch eine Ode an den Sommer ist.

      Damit auch wirklich niemand darben muss, weil sein Kalender an den sechs Schaffenstagen keinen Raum für eine Intensivbesucherei der Hinterhof Dachterrasse lässt, werden an den Sonntagen neuerdings bereits ab 14 Uhr die Liegestühle ausgeklappt (an den anderen Tagen kann man wie bisher ab 17 Uhr sommersonnen und –chillen).

      Der argentinische Grill lässt sein Rindfleisch dieses Jahr bereits ab 16 Uhr brutzeln, das nachmittägliche Sonnenbaden wir von ausgewählten DJ’s versüsst, die die Sonntagslaune auf den Plattenteller bringen und für die Spielfreudigen Terrassengänger gibts wieder eine Ecke mit ausgewählten Jeux von Jass über Monopoly bis Die Siedler. Und wer will, kann natürlich auch einfach mit der Sonntagszeitung unterm Arm aufs Dach steigen, die heimelige Stube an die frische Luft verschieben und dabei gleich noch die liebevolle Cocktailauswahl antesten.


      Ein richtiger Sonntag eben…

    • Eintritt: Frei
  • Dachterrasse
    Mo
    19
    Montag 19.5 -
    Dachterasse geschlossen
    • Wir hissen morgen wieder die grüne Flagge!

  • Dachterrasse
    Konzert
    Di
    20
    Dienstag 20.5 - Folk | Indie | Pop
    Nives Onori | Live
    • Hinterhof Dachterrasse ab 17.00 Uhr | Konzert ab 19.30 Uhr
    • Nives Onori ist eine junge Singersongwriterin und Komponistin aus Basel und ihre musikalischen Weggefährten. Mal beschwingt, oft nachdenklich und auf unaufdringliche Art eindringlich versteht es die junge Formation, die an der Jazzschule Basel zueinander gefunden hat, sich in die Ohren eines anspruchsvollen Publikums zu schmeicheln. Mit ihrer Motivation, der Liebe zum Detail und musikalischer Vielfältigkeit macht sie ihr Konzert zu einem unüberhörbarem Erlebnis. Im kreativen Schaffen der fünfköpfigen Band bringt jedes Mitglied seine Eigenheit ein. Dadurch bekommen die Kompositionen, das Klangbild und die Bühnenauftritte der Band einen unvergleichlichen authentischen Charakter. Das Ergebnis ist eine Mischung aus klar strukturierter aber auch improvisierter Musik, welche immer wieder ein Publikum verschiedenster Altersklassen anzieht.

    • Eintritt: Frei | Kollekte
  • Dachterrasse
    Mi
    21
    Mittwoch 21.5 -
    Dachterasse geöffnet
    • Hinterhof Dachterasse ab 17.00 Uhr
    • Eintritt: Frei
  • Dachterrasse
    Club
    Do
    22
    Donnerstag 22.5 - Dub | Reggae | Roots
    SCHUBladen und Modeflohmarkt präsentiert von Schubkultur
    • T-Soja
    • Schubkultur freut sich sehr, zum ersten Outdoor-Markt dieses Jahres einzuladen. Auf der Hinterhof
      Dachterrasse und in der Hinterhof Bar locken sowohl Secondhand Klamotten wie auch allerlei Selbstgemachtes und selbst Entworfenes. Hergestellt in heimischen Stuben und kleinen Ateliers, mit viel Liebe zum Detail.

      Von Schmuck, Kleider über Accessoires ist alles vertreten. Für Leute die das Besondere schätzen und alle Freunde der Nachhaltigkeit.

      Bei schlechtem Wetter findet der Markt in der Bar und im Foyer statt.

      Mit Reggaesounds by T-Soja und Irie Shottaz
      Food von argentinischem Gaucho-Grill

      Standmiete: 10 Franken (Flohmi) und 30 Franken (Neuware) pro Laufmeter (1x1m)
      -> Standutensilien (Tisch, Deko, Licht, Verlängerungskabel) ist Sache der Teilnehmer.

      Anmeldung: info@schubkultur.ch

    • Eintritt: Frei
  • Dachterrasse
    Fr
    23
    Freitag 23.5 - Dub | Electronica | House
    Timnah Sommerfeldt (OSBA)
  • Club
    Fr
    23
    Freitag 23.5 - Traxx Up! #15 - House | Techno
    Traxx Up! #15 presents Steve O’Sullivan | Live (Mosaic | U...
    • Hinterhof Bar ab 23.00 Uhr
    • Garçon & Morard (Déepart), Ed Luis (Absolute Records)
    • Traxx Up! die fünfzehnte.

      Ein kleines Jubiläum also. Und Jubiläen soll man nicht vorbeiziehen lassen sondern feiern und zwar ordentlich. Insbesondere dann, wenn ein Label jubiliert, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Basler Feiergemeinde mit hochwertig-elektronischer Internationalität zu erfreuen.

      Das tut Traxx Up! auch heute wieder: Steve O’Sullivan.

      Wer Moritz von Oswald und Mark Ernestus als seine musikalischen Vorbilder nennt, der befindet sich auf dem goldrichtigen Pfad, gelten die beiden doch als die Synthetikmusikanten der europäischen Intelligenzia schlechthin. Steve O’Sullivan produziert minimalistische, sich während eines Sets langsam entwickelnde soulful Clubmusik und veröffentlicht diese vorzugsweise auf seinen beiden Imprints Bluetrain und Green. Ausserdem hat er nach 10 Jahren Schaffenspause auch sein wohl angesehenstes Label Mosaic wieder aus der Versenkung geholt und veröffentlicht dort zeitlose Tracks neuer und alter Weggefährten. Zusammen mit Ben Sims, Lee Grainge und Russ Gabriel führte er zudem das Label Bluespirit, auf welchem auch O’Sullivans legendäre Bluespirit Serie erschienen ist. O’Sullivan ist ein Clubmusiker mit Köpfchen, der jedoch nie vergisst, dass Clubmusik vor allem auch emotional sein muss, um zu funktionieren. Kluges Endorphin, sozusagen.

      Damit füllt der Mastermind heute Nacht die Hinterhof Bar. Unterstützt wird er dabei von Garçon & Morard (Traxx Up!, Déepart).

  • Dachterrasse
    Sa
    24
    Samstag 24.5 - Disco | Electronica | House
    Liebkind (Fukuro Records)
    • Hinterhof Dachterasse ab 17.00 Uhr
    • Liebkind (Fukuro Records, Space Trip Future) | Basel
    • Eintritt: Frei
  • Club
    Sa
    24
    Samstag 24.5 - Mäusespeck - House | Techno
    Mäusespeck
    • Hinterhof Bar ab 23.00 Uhr
    • Nader (Neustadtmusik) | Zürich
    • Féline (Bon Voyage, Viva con Agua ) | Basel
      Eskimo* LIVE (Gelbes Billett Musik) | Basel
    • Froh wie die Maus im Haberstroh.

      Leider gibt’s kein Synonym für Frohsinn, das sich auf Speck reimt, denn eines steht zweifellos fest; Mäuse fühlen sich im Speck wohler als im Stroh. Wer diese unumstössliche Wahrheit anzweifelt, der sollte das hier in Augenschein nehmen: Mäusespeck ist ein Partylabel mit Familiärcharakter, das heute Nacht zum allerersten Mal in der Hinterhof Bar Halt macht. An den Decks steht niemand Geringerer als der ehemalige Dachkantine-Kreativkapitän Nader. Unterstützt wird er auf seiner Dreispitz-Kurzkreuzfahrt von Eskimo* (Gelbes Billett Musik), der die Anwesenden mit einem feinen Live-Set erfreut. Féline von Bon Voyage steht ebenfalls an den Mainfloorknöpfen und die Kombüse, respektive der miniCLUB, wird von Tuncay Celik vertont, sowie von den Mäusespeck Jungs König der Fischer.

      Das hier ist natürlich nicht nur für Mäuse sondern für nachtschwärmende Nager aller Art.

  • Dachterrasse
    Konzert
    So
    25
    Sonntag 25.5 - Argentinische Folklore | Tango
    Che que Fiesta - Dia de Liberacion
    • Hinterhof Dachterrasse ab 14.00 Uhr | Grill Che Que Lomo ab 16.00 Uhr
    • Argentinien ist nicht so weit weg, wie alle denken......
       
      Argentinisches Sonntagsfest auf der Hinterhof Dachterrasse und das jeden letzten Sonntag im Monat. Da ein Argentinisches Fest nicht ausreicht, organisiert der Argentinische Grill ¡Che, que lomo! während der Sommermonate Events, die Argentinische Kultur in Basler Herzen bringen. Liebhaber Argentinischer Weine, Gastronomie und Musik (Folklore & Tango) werden hier ihre helle Freude haben. Die Hinterhof Dachterasse und der Argentinische Grill ¡Che, que lomo! bieten das perfekte Ambiente, nicht nur für Familien, sondern schlicht für alle, die ein Stück Argentinien geniessen möchten. Argentinische Live-Musiker spielen, auf dem Grill brutzelt ab 14 Uhr das Fleisch und ab 18 Uhr gibt´s auch noch die passende Musik dazu - ein unvergesslich authentisches Argentinien-Erlebnis ist also garantiert.

      Und welches Datum wäre da besser, um die Che que Fiesta Saison zu starten als der 25. Mai, der argentinische Nationalfeiertag.

      Anstatt eines Eintrittspreises gibt´s jeweils eine Kollekte für die Künstler.

    • Eintritt: Frei | Kollekte
  • Dachterrasse
    Mo
    26
    Montag 26.5 -
    Dachterasse geschlossen
    • Wir hissen morgen wieder die grüne Flagge!

  • Dachterrasse
    Konzert
    Di
    27
    Dienstag 27.5 - Folk | Indie | Singer Songwriter
    Sarah MacDougall | Live
    • Hinterhof Dachterrasse ab 17.00 Uhr
    • Freilufting mit Folk aus Kanada.

      Hinterhof Dachterrasse steht nicht nur für feinstes Fleisch vom Grill, viel Sonne, Cocktails von der Bar und Basler Frischluft, sondern auch für gute Musik. Die kommt nicht selten live daher, so auch heute Abend und in Form eines Konzertes von Sarah MacDougall. An den Western Canadian Music Awards 2012 in ihrer Heimat vermochte sie den Preis für das Roots Solo Album of the year und war für den Titel des Songwriters of the year nominiert. Das Rootstime Magazine aus Belgien, eine der wichtigsten Genre-Publikationen, bezeichnete MacDougall als “one of the greatest talents of our era” und der britische Independent hievte eines ihrer Konzerte gar auf den zweiten Platz in seinem “best concerts of the year”-Poll. Zweifelsohne ist MacDougall eine der wichtigsten musikalischen Botschafterinnen Kanadas und die Musikerin mit schwedischen Wurzeln ist die ideale Hinterhof Dachterrasse-Vertonerin an diesem hoffentlich lauschigen Frühlingsabend.

    • Eintritt: Frei | Kollekte
  • Dachterrasse
    Mi
    28
    Mittwoch 28.5 - Dub | Electronica | House
    Gloria Bulsara & Thom Monn (Gelbes Billett Musik)
    • Hinterhof Dachterrasse ab 17.00 Uhr
    • Gloria Bulsara (Gelbes Billett Musik) | Basel
      Thom Monn (Gelbes Billett Musik) | Basel
    • Eintritt: Frei
  • Club
    Mi
    28
    Mittwoch 28.5 - Gelbes Billett Musik - House | Techno
    Gelbes Billett Musik meets Salon Zur Wilde Renate
    • Hinterhof Bar ab 23.00 Uhr
    • Jack Jenson (Zur Wilden Renate) | Berlin
    • Chris Air (Gelbes Billett Musik) | Basel
      Swam:Thing (Zur Wilden Renate) | Berlin
    • Das Label 'Gelbes Billett Musik' bietet weiterhin Gutes und Schönes an Sounds. Eingeladen zu hören, zu sehen und vor allem zu tanzen sind die Herren Swam:Thing & Jack Jenson aus Berlin vom 'Salon Zur Wilden Renate' und der Produzent Chris Air von oben genannter Basler Kreativschmiede, welche dem gelangweilten Hinterletzten in der Ecke einen leichtangehauchten Arschtritt verpassen und zuckend wie knickend auf Hinterhof Bar’sche Tanzfläche schicken. Rave!

  • Dachterrasse
    Do
    29
    Donnerstag 29.5 - Electronica | Funk | House
    Tim Bürgenmeier
    • Hinterhof Dachterrasse ab 17.00 Uhr
    • Tim Bürgenmeier (Hinterhof ) | Basel
    • Eintritt: Frei
  • Dachterrasse
    Fr
    30
    Freitag 30.5 - Electronica | House
    Jamie Shar (Balztanz, Space Trip Future)
    • Hinterhof Dachterrasse ab 17.00 Uhr
    • Jamie Shar (Balztanz, Space Trip Future) | Basel
    • Eintritt: Frei
  • Club
    Fr
    30
    Freitag 30.5 - House | Techno
    Keinemusik Nacht
    • Hinterhof Bar ab 23.00 Uhr
    • Adam Port (Keinemusik) | Berlin
    • &ME (Keinemusik) | Berlin
      Rampa (Keinemusik) | Berlin
      Liebkind (Fukuro Records, Space Trip Future) | Basel
    • Keinemusik back again! Bereits zum vierten Mal feiert die Hinterhof Bar mit den Keinemusikexponenten und wenn man sich die Stimmung an den ersten drei Ausgaben so anguckt, dann dürften es wohl noch einige Keinemusiknächte mehr werden…

      Nun aber erstmal zur No. 4:

      Keinemusik ist kein Plattenlabel wie so viele andere. Wenn eine Platte erscheint, dann wird sie eigenhändig verpackt, künstlerisch veredelt, gestempelt und noch einmal zärtlich in den Arm genommen, bevor sie in den Läden und auf den Turntables landet; Keinemusik ist ein Do it yourself-Betrieb, einfach weil es sich so am besten anfühlt und zwar für alle Beteiligten.

      Mit Adam Port, &ME und Rampa gastieren an dieser vierten Keinemusik Nacht (welcome back!) die drei Aushängeschilder der norddeutschen Kreativfabrik die bereits an den letzten Malen für Jubel und Trubel gesorgt haben. Adam Ports Einstieg in die Welt des DJings war von HipHop geprägt, wobei er schon bald feststellte, dass Techno eher sein Ding ist. Geprägt von einer ungeheuren Stilvielfalt versteht er es wie kaum ein zweiter, dem Genre immer wieder neue Impulse zu verleihen. &ME debütierte mit dem Hit-Track „F.I.R.“ auf Keinemusik und half damit mit, das Label auf die Bahn zu bringen. &ME releast auch auf Liebe*Detail, Front Room, Souvenir, Rebirth, Saved, etc. Rampa sass zusammen mit Nomi von Hercules & Love Affair im Studio, hat zusammen mit Re.You diverse stilbildende Produktionen in die Läden gebracht und ist mit seinen Sets auf der ganzen Welt zugange.

      Keinemusik steht für Berliner Mucke nach globalen Massstäben, augenzwinkernd und dennoch auf professionellem Höchstniveau; die allerbeste Möglichkeit, Auffahrt zu feiern – jedenfalls aus elektronischer Sicht, aber wohl auch sonst.

  • Dachterrasse
    Sa
    31
    Samstag 31.5 - Funk | HipHop | Soul
    D.Double (2LC, Soulfood)
    • Hinterhof Dachterrasse ab 17.00 Uhr
    • D.Double (2LC, Soulfood)
    • Eintritt: Frei
  • Club
    Sa
    31
    Samstag 31.5 - Block Party - Funk | Future Disco | Grime | UK Bass | Woozy HipHop Beats
    Block Party w/ Lunice
    • Hinterhof Bar ab 23.00 Uhr
    • Lunice (Warp, LuckyMe) | USA
    • The Famous Goldfinger Brothers (Ça Claque, Block Party ) | Basel
      STELLA F | ZH
      JEWL | ZH
    • Concrete!

      ...heisst Beton. Be… ton. Ton! Ton ist gut und tönen tut das hier. Gut. Es tönt gut, sollte das heissen. Bevor das hier in den Verdacht gerät es sei nur dazu gemacht, die Zeit seiner Leser zu vertändeln, gibt’s nun doch noch etwas Gehalt: Lunice ist Warp Records-Resident und Lucky Me Wizard. Der US-Amerikaner verfügt über ein Label-Palmares, das von Diplos Mad Decent über Sony Music bis hin zu XL Recordings reicht. Seine wahren Qualitäten entfalten sich vor Publikum: Der Mann füllt einen Raum mit seiner schieren Anwesenheit, wobei er es natürlich nicht dabei belässt. Also… bei der Anwesenheit. Er spielt heute auch. Nur für den Fall und für all jene, die das jetzt nicht ganz kapiert haben. Spielen… nicht mit Legos sondern mit Platten. Anyway: Es wird auf jeden Fall unglaublich gut.

      ...ah ja, fast vergessen: Die famosen Goldfingerbrüder sind auch da und den miniCLUB vertonen Stella F & Jewl.

      Ja. Das wär’s. Reicht ja wohl auch. Oder etwa nicht?

  • Juni

  • Konzert
    Do
    05
    Donnerstag 05.6 - Electronica | Indie
    We Have Band | Live (Naive | UK)
    • Hinterhof Bar ab 19.30 Uhr | Konzert ab 21.00 Uhr
    • DJ DerZensor (Indienet.ch)
    • We Have Band!

      Einer der grössten musikalischen Hypes und eine der grössten künstlerischen Überraschungen der letzten zehn Jahre meldet sich zurück: We Have Band releasen ihr drittes Album namens Movements. Die Scheibe enthält 11 Songs, aufgenommen in ihrem Londoner Studio. Das Amt des Produzenten hat Tom Wegg-Prosser von We Have Band gleich selbst übernommen, unter Beihilfe von Tim Goldsworthy. Mit Movements ist die Combo endgültig auf dem Dancefloor angekommen: Das Meisterwerk zelebriert den Bund zwischen Beats und Lyrik und wenn Darren “your movements stayed with me all day long, your mind was always on mine” zum Besten gibt wird das ganze von einer Moog Synt-Linie begleitet, die den Song umgehend ins Gedächtnis brennt. Movements ist zauberhaft und trotzdem treibend, Movements stampft und nimmt jeden Pulsschlag mit und Movements ist die Platte, welche die Band schon immer machen wollte.

      ...und die Platte, die sie nun der Hinterhof Bar-Crowd vorstellt.

      Vor und nach dem Konzert spielt DerZensor Platten aus seinem reichhaltigen musikalischen Fundus und sorgt so für lockere Tanzbeine und beschwingte Herzen.

      VVK: 26.- CHF + Vorverkaufsgebühren, Tickets gibts via Starticket.